ALTE HERREN

SAISON 2014/2015

SAISON 2013/2014

SpVgg - FSV Hessenthal   1:1

 

Das Spiel am Samstag 10.05. gegen Hessenthal endet mit einem gerechten Unentschieden bei jeweils einem Tor auf beiden Seiten.

Teilnahme am Hallenturnier des FC Hösbach


Im ersten Spiel standen wir gleich dem Gastgeber und späteren Turniersieger gegenüber. Mit disziplinierter Spielweise konnten wir zunächst mithalten bekamen aber dann doch 2 Gegentore. Nach dem Anschlusstreffer durch Holger Mühlhoff haben wir auf den Ausgleich mit 5 Mann gedrängt, ohne Erfolg. Auch im Spiel gegen Hessenthal fanden wir bei guten Chancen nicht den Weg ins Tor und bei nur einem Gegentreffer war auch hier mehr drin. Das Spiel gegen den TV Wasserlos war dann schon deutlicher mit 2:0 verloren. Im letzten Spiel gegen Viktoria Waldaschaff ließ die Konzentration nach. Bei einem Treffer von Harald Hört verloren wir auch dieses Spiel mit 3:1. Damit stand der 9. Platz.

 

Einen herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg, sowie ein großes Dankeschön an den Veranstalter um Volker Bachmann und Co für das gelungene Turnier.

Teilnahme am Hallenturnier der DJK Hain am Freitag 22. Nov.


In der subjektiv schwereren Gruppe bekamen wir es gleich mit einem Turnierfavorit zu tun. Gegen Rottenberg konnten wir uns nur wehren und unterlagen doch klar mit 5:0. Im zweiten Spiel hatten wir es mit Rothenbuch zu tun. Mit etwas mehr Schwung nach vorne konnte Harald Hört nur mit einem Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Holger Mühlhoff zum 1:0. Tobias Bergmann konnte kurz drauf auf 2:0 erhöhen. In der hektischen Schlussphase verloren wir etwas den Faden kassierten den Anschlusstreffer und spielten die letzte Minute mit einem Mann weniger. Die beiden weiteren Spiele liefen unter „zwar anwesend aber" und verloren mit 1:5 gegen Unterafferbach und 2:5 gegen die Sportfreunde Sailauf. Die Torschützen auf unserer Seite waren, Andreas Leidlein, Marcel Baumann und Hört Harald. Somit wurden wir 8. Von 10. Eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr
Für dieses ausgesprochen faire Turnier bedanken wir uns bei den beteiligten Mannschaften. Ein besonderes Lob muß auch dem Veranstalter DJK Hain und im besonderen Rudi Werner für die perfekte Organisation gemacht werden.

Gunzenbach  – SpVgg  1:2 (Ü50)

 

Mit gerade mal 7 Mann sind wir auf dem Kleinfeld in Gunzenbach angetreten. Von Beginn an konnten wir den Gegner beschäftigen. Nach einiger Zeit wussten wir auch, durch Pfosten und Lattentreffer wo das Tor stand. Erst durch einen Rückstand sind wir motivierter nach vorne gegangen und haben mit einer gezielten Flanke von Schüttler Harald auf Mühlhoff Holger den Ausgleich, mit Innenpfosten, erzielt. Das Siegtor wurde vorbereitet von Harry Salm der im Mittelfeld die Fäden zog und durch Kopf von Mehmet Azili vollendet.

Der Ausklang fand dann noch in einem besonders sehenswerten Sportheim statt.

SpVgg – Obernau  4:3

 

Erste Halbzeit Hui, zweite Pfui. Zuerst mussten wir uns auf den Platz, wir trainieren auf Sand, und Gegner einstellen. Danach konnten wir uns durch unsere Neuzugänge Andreas, und Mathias sowie unseren Routiniers Dirk und Peter auf ein komfortables 4:0 in die Pause spielen. Nach dem Wechsel merkte der Gegner dass auch Er mit ein wenig Aufwand mehr machen kann.

Beim abschließenden Einsatz im Feiern konnte man dann von einem Unentschieden ausgehen.

Saison 2012 - 2013

Hallenturnier (Dreikönig)
Fesselnde Spiele der AH-Mannschaften im Sportpark Hösbach am Freitag abend. Im Rahmen des Dreikönigsturnieres durften wir dieses Jahr unser traditionelles Altherren-Mannschaftsturnier durchführen.
In durchweg spannenden Vorrundenspielen wurden die Finalisten aus 2 Gruppen ermittelt. Die Platzierungen 5 bis 6 wurden mit Hain/Heigenbrücken und Kleinostheim Dart Busters belegt. Den 7.Platz konnte TSV Sommerkahl vor dem FSV Hessenthal erreichen.
 
Im kleinen Finale standen sich die Mannschaften aus Schneppenbach und dem SV Untermenzing (München) gegenüber. Nach regulärer Spielzeit und anschließenden Neun-Meter-Schießen sicherte sich Schneppenbach mit 6:5 den 3.Platz was unseren Freunden aus Untermenzing die Feierlaune nicht verderben konnte. In einem hochklassigen Finale standen sich der FC Hösbach und Eintracht Rottenberg gegenüber. Mit einer überzeugenden Leistung konnten sich diesmal die Hösbacher mit 4:1 den ersten Platz sichern. Von unserer Seite ein großes Kompliment das es diesmal geklappt hat. Für die große Unterstützung bei der Planung und Durchführung möchten sich die „Senioren“ bei allen Mitwirkenden bedanken. Einzelne können wir nicht nennen um keinen zu vergessen. Herauszuheben wären eine Handvoll.
AH – Wanderung am Sa.  08.12.2012
Weihnachtsmarkt auf der Bayrischen Schanz:
Um 9:45 Uhr traf sich ein Trupp von Anhängern der AH in Hösbach Bahnhof von wo es mit dem Bus nach Aschaffenburg losging. Von dort aus ging ein Trupp von 15 „Freiwilligen“ mit der Bahn nach Partenstein. Unter Führung unseres Scouts Klaus Lippert nahmen wir den Weg zum Weihnachtsmarkt an der Bayerische Schanz auf. Bei herrlichem Sonnenschein und einer dünnen Schneedecke ging es bis nach Frammersbach wo wir zur ersten Rast im Gasthaus am Grabig einkehrten. Frisch Gestärkt ging es durch den Spessartwald bis auf die Bayrische Schanz die wir mit Navi und Karte gegen 16Uhr erreichten. Ein traumhafter Weihnachtsmarkt entlohnte uns für die Mühen. Den Rückweg nahmen wir aufgrund der Dunkelheit zunächst mit dem Shuttle-Service bis nach Lohrhaupten auf. Von dort ging es durch eine sternenklare und kalte Nacht bis nach Frammersbach in die Waldschloss-Brauerei. Im Anschluss an eine Rast ging es gut gelaunt zu Fuß, da keine Taxi verfügbar waren, bis zum Bahnhof in Partenstein. Dort erreichten wir den Zug, dank eines kleinen Zwischenspurts, auf die Sekunde genau. Vollständig und erschöpft fuhren wir nach Hösbach Bahnhof wo wir den Abschluss im Gasthaus Specht nahmen. Insgesamt liefen wir dabei 25km und 490 Höhenmeter.

SpVgg - FC Hösbach 0:4 (0:0)

Im Lokalderby hatte der FC von  Beginn an mehr Spielanteile. In der ersten Hälfte hielt die SpVgg noch relativ gut dagegen und kam auch zu einigen Torchancen. Ein zweifelhafter indirekter Freistoß im Strafraum nach dem Seitenwechsel brachte dann aber die Führung für die Gäste, die sie schnell ausbauen konnten. So kam das besser besetzte Gäste-Team zu einem klaren Sieg. 

SV Königshofen - SpVgg 7:2 (4:0)

Wie schon gewohnt gab es auch dieses Mal in Königshofen eine klare Niederlage gegen die in allen Belangen überlegene Heimmannschaft. Gespielt wurde wegen Spielermangel unsererseits auf einem
verkürzten Feld (9 Spieler). Die erste Halbzeit war ganz schwach; wenigstens resignierten wir nicht ganz und kamen so noch zu zwei Toren durch die beiden Haralds (Schüttler und Hört).

Klarer Sieg der AH

Ü 50: SpVgg - SpVgg Rothengrund/Gunzenbach 6:2 (2:1)

Es geht noch älter als "Alte Herren"; die Mannschaft heißt dann "Ü 50" und spielt regelmäßig auf dem Kleinfeld gegen diese andere SpVgg. Ebenso regelmäßig gibt es gut klingende Ergebnisse, so auch dieses Mal beim deutlichen 6:2. Zur Pause sah es noch ein bisschen knapp aus, aber unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgten die Bahnhöfer mit einigen schönen Kombinationen für klare Verhältnisse. Peter
Michaeli schoss drei Tore, Harald Schüttler, Thomas Repp und Mehmet Azili trafen je einmal.

AH siegt gegen Oberbessenbach

SpVgg - FC Oberbessenbach 3:1 (2:1)

Mit 16 Spielern startete die AH nach der Sommerpause im Heimspiel gegen Oberbessenbach. Die Gäste dominierten die erste Hälfte und erzielten auch den ersten Treffer. Doch postwendend fiel der Ausgleich, als Andreas Leidlein einen Abpraller verwertete. Kurz darauf war Harald Schüttler erfolgreich und sorgte so für die etwas glückliche Pausenführung. Nach dem Wechsel kamen die Bahnhöfer immer besser ins Spiel und ließen kaum noch Chancen für den Gegner zu. Den schönsten Spielzug des Tages mit gelungenen Kombinationen aus der Abwehr heraus schloss schließlich wiederum Harald Schüttler, der an diesem Tag ein beeindruckendes Laufpensum absolvierte, zum Endstand von 3:1 ab.

Saison 2011/2012

SG Hain/Heigenbrücken - SpVgg Hösbach Bhf 0:8


Glückwunsch an unsere A-Jugendlichen die im Vorspiel zur Partie der Alten
Herren die Meisterschaft mit einem 8:0 Sieg klar gemacht hat. Inspiriert von
diesem Teamgeist spielten wir zunächst auf ein Tor jedoch ohne Torerfolg.
Beinahe hätten wir dabei durch einen einzigen Konter der Hausherren einen
Rückstand hinnehmen müssen. Im Laufe der Partie konnten wir aber unsere
Dominanz in Tore verwandeln so dass wir mit 4:0 in die Pause gingen. In der
2.Halbzeit war der Bann dann sichtlich gebrochen so das der Gleiche Endstand
wie zuvor erzielt wurde. Dank noch an ‚Thomas Repp der bei der Heimmannschaft
aufgrund von Spielermangel ausgeholfen hatte.

 

Torschützen:
3x Menzel Dirk, Schneider Jürgen, Mehmet Azili, Schüttler Harald, Fuchsbauer
Franz Peter und Mühlhoff Holger je 1x.

 

Nächsten
Samstag 23.06. ist kein Spiel; Freitag den 29.06. Fahrt nach
München/Untermenzing wie geplant.

SpVgg Hösbach-Bahnhof - RW Daxberg 5:2 (3:0)

In diesem Heimspiel dominierte die Bahnhöfer AH klar und hatte schon bald einen sicheren Vorsprung herausgespielt.
In einigen Phasen des Spiels gelang es durch konsequentes Zustellen, dass die
Daxberger überhaupt nicht aus ihrer eigenen Hälfte heraus kamen. Durch
Nachlässigkeiten unsererseits kamen die Gäste in der zweiten Hälfte noch zu
zwei Toren, so dass das Endergebnis nicht ganz unsere Überlegenheit ausdrückt.
Die Torschützen: Jürgen Schneider (2), Harald Hört, Klaus Schühler und
Harald Schüttler (je 1).

FC Oberbessenbach - SpVgg Hösbach-Bahnhof 3:3 (1:1)

Kaum hatte das Spiel begonnen, lagen wir schon mit 0:1 zurück. Doch in der Folgezeit fand die AH recht gut ins Spiel, das insgesamt recht ausgeglichen verlief. Klaus Schühler mit zwei Treffern
und Harald Schüttler sorgten für einen Vorsprung von 3:2. Ärgerlich war, dass
die Gastgeber in der letzten Spielszene noch den Ausgleich erzielen konnten.



SpVgg Hösbach Bhf – FSV Hessenthal 2:4

Einen schlechten Start in die Heimspielsaison für die Alten Herren.

Etwas unsortiert mussten wir in der Anfangsphase einen frühen Rückstand verkraften,
den der starke Gegner aus Hessenthal sogar bis auf 0:3 ausbauen konnte.

Hoffnung kam wieder auf als Harald Schüttler einen Eckstoß per Kopf verwandeln konnte
und damit noch vor der Pause auf 1:3 verkürzen konnte.

Durch engagiertes Auftreten konnte die 2.Halbzeit zumindest ausgeglichen gestaltet
werden.

Trotz eines Treffers von Heribert Salm verloren wir nicht ganz unverdient mit 4:2.

Das anstehende Derby könnte vielleicht durch gute Trainingsarbeit positiver
gestaltet werden.

 

Vorschau:
Das nächste Spiel findet in Hösbach statt. Achtung geänderte Anstoßzeit 17:30
Uhr

 

Teutonia Obernau - SpVgg Hösbach-Bhf. 1:2 (0:1)

 

Gut zurecht mit dem Obernauer Kunstrasen kam die AH - ein weiteres Argument dafür, auch bald auf dem Bahnhöfer Sportgelände auf einem solchen Platz spielen zu können. AH-Youngster Bernd Repp eröffnete die Feldsaison 2012 mit dem sehenswerten 1:0 aus spitzem Winkel. Nach dem Wechsel gab es noch einige gute Gelegenheiten für die Bahnhöfer, doch nur Klaus Schühler traf einmal. Kurz vor Spielende kamen die schnellen, aber nicht sehr effektiven Obernauer Stürmer noch zu zwei Großchancen, eine davon brachte den Anschlusstreffer zum 1:2.

 

Die Alten Herren der SpVgg im März 2012
oben von links: Peter Michaeli, Tobias Bergmann, Klaus Schühler, Martin Sauer, Jürgen Schneider, Thomas Repp.
unten von links: Bernd Repp, Holger Mühlhoff, Frank Keske, Harald Schüttler, Harald Hört.
 

Alte Herren: Dieses Mal ohne Erfolg in der Halle

Sonst spielen sie meist um die vorderen Plätze mit, beim Hallenturnier des FC Hösbach wurde die AH dieses Mal nach vier Niederlagen nur Letzter mit 3:11 Toren. Die Ergebnisse Im Einzelnen: 2:5 gegen VfR Goldbach, 0:1 gegen TSV Rothenbuch, 0:2 gegen Viktoria Waldaschaff und 1:3 gegen die Kahlgrundauswahl

 

Rückblick auf unser Turnier 2012

Reibungslos verlief das Turnier der Bahnhöfer AH am 7. Januar. So bedanken wir uns bei allen Teilnehmern, den Zuschauern und den zahlreichen Helfern, besonders den Spielerfrauen. Sportlich präsentierten sich die Bahnhöfer als gute Gastgeber, versemmelten einige sichere Chancen und halfen manches Mal dem Gegner beim Tore schießen. Ein Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage bei 10:7 Toren brachten in der Gesamtwertung Platz 6 unter 10 Teams. Torschützen: Harald Schüttler (4), Jürgen Schneider (2), Tobias Bergmann, Frank Keske, Andreas Leidlein und Martin Sauer (je 1).

Im Endspiel gab es zwischen dem Vorjahressieger TSV Eintracht Rottenberg und dem FC Hösbach einen packenden, ausgeglichenen Kampf. 3:3 stand es nach regulärer Spielzeit, im Neun-Meter-Schießen setzte sich Rottenberg knapp durch. Den 3. Platz sicherte sich der FC Unterafferbach durch ein 3:1 im kleinen Finale gegen den FSV Hessenthal.

  

Alte Herren: Lakefleisch-Essen

Am Samstag, 18.02. (Faschingssamstag) laden die Alten Herren zum Lakefleisch ein. Vorbestellungen

für 13.30 und 15.30 Uhr nimmt Klaus Lippert entgegen. Das Holzmachen ist eine Woche zuvor am Samstag, 11.02. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Sportplatz.

 

Dass Fußball auch im "Alter" Spaß macht, zeigen die Spiele unserer Alten Herren ganz deutlich, auch wenn sie nicht an einer Punktrunde teilnehmen. 

2. Platz in der Halle

Da wir beim Hallenturnier der DJK Hain 12 Spieler zur Verfügung hatten, konnten wir den Ausfall eines anderen Teams kompensieren und kurzentschlossen auch das Team "Bahnhof 2" ins Rennen schicken. Dieses schlug sich recht wacker, kam aber nach drei Niederlagen nicht über den letzten Platz hinaus. Umso besser lief es in der Vorrunde bei "Bahnhof 1":

2:0 gegen das Wella-Team Dieburg, 4:0 gegen den FSV Hessenthal und 3:0 gegen die SG Hain/Heigenbrücken lautete die makellose Bilanz, bei der Torwarttalent Udo Brons mit tollen Reflexen kein Gegentor zuließ. Im Endspiel war allerdings die Luft raus: Der clever aufspielende TSV Rottenberg gewann klar mit 5:2 und sicherte sich zum 3. Mal in Folge diesen Turniersieg. Für die beiden Bahnhöfer Teams trafen Harald Hört (5), Harald Schüttler (5), Peter Michaeli (2), Andreas Leidlein, Martin Sauer und Jürgen Schneider.  

SV Königshofen - SpVgg Hösbach-Bahnhof 5:4

Fehlende Orientierung in der Abwehr und kaum Druck nach vorne bot die Bahnhöfer AH in Hälfte eins, Königshofen führte verdient mit 2:0. Durch einige Umstellungen wurde zumindest das Offensiv-Spiel nach dem Wechsel verbessert und so kamen wir noch zu vier Treffern in einer Halbzeit. Doch leider wiederholte sich derselbe Ablauf mehrmals: Statt des erhofften Ausgleichs nach den Anschlusstreffern zum 1:2, 2:3 und 3:4 setzten die Gastgeber immer wieder einen dagegen. So endete das letzte Spiel des Jahres mit einer knappen Niederlage. Für die SpVgg trafen der unermüdlich rackernde Harald Schüttler (2 Tore), Harald Hört nach einer präzisen Flanke von Thomas Repp, sowie Holger Mühlhoff.

Unentscheiden gegen Obernau

SpVgg : Teutonia Obernau 4:4 (1:2)

 

Viele Tore und noch mehr Chancen auf beiden Seiten; gerade in der Schlussphase wechselte ständig der Spielstand. Am Ende stand ein Unentschieden zu Buche, mit dem beide Mannschaften zufrieden sein können. Für die SpVgg trafen Harald Hört (einmal selbständig, einmal mit dem Gegenspieler als Bande), Andreas Leidlein und Alfred Grünewald. Besonders erwähnenswert: Trotz eigenem Torwart-Mangel versorgte die SpVgg beide Teams mit einem solchen (Jürgen Reinelt und Jürgen Schwabe).

 

Alte Herren siegen zweimal 3:2

Zwei Spiele an ganz unterschiedlichen Orten - zweimal dasselbe Ergebnis.

Beim Wochenend-Ausflug der erweiterten AH nach München war das Spiel
gegen Untermenzing nur ein Teil des Programms. Die Tore zu diesem Sieg
erzielten Reiner Bott (2) und Dirk Menzel.

Eine Woche später waren wir im heimischen Spessart bei der DJK Hain zu
Gast (Besonderheit: kleine Tore). Nach souveränem Beginn gab es auch
durch häufige Spielerwechsel immer wieder Abstimmungsprobleme, so das
wir uns nie klar von den Gastgebern absetzen konnten. Bereits zur
Halbzeit stand es durch Tore von Klaus Schühler, Dirk Menzel und Heribert
Salm 3:2. Die zweite Hälfte blieb torlos und so endete die Partie mit einem glanzlosen
Sieg.



Spiel in Daxberg

RW Daxberg : SpVgg                  0:3 (0:0)

Mehr als mit dem Gegner hatte die Bahnhöfer AH anfangs mit dem holprigen Spielfeld in Daxberg zu kämpfen. So konnte zunächst trotz deutlicher Überlegenheit kein Angriff mit einem Torerfolg abgeschlossen werden. Erst nach dem Wechsel schoss Klaus Schühler das erlösende 1:0, das 2:0 erzielte bald darauf Harald Hört mit einem sicher verwandelten Foul-Elfmeter. Mit zunehmender Spieldauer hatte Daxberg immer weniger entgegen zu setzen, Holger Mühlhoff sorgte kurz vor Abpfiff für das klare und verdiente Endergebnis.

Auswärtssieg

Bei einer herrlichen Aussicht und einem frisch gemähten Rasen in Sommerkahl freuten wir uns mit lediglich 9 Mann auf eine interessante Partie. Nach einem zunächst ausgeglichenen Match konnten wir mit einem gekonnten Abschluss durch unsere Neuentdeckung Klaus Schühler mit 1:0 in Führung gehen. Da unsere Kräfte bereits in der 1.Halbzeit nachließen war die fast schon logische Folge der Ausgleich der Gastgeber. Doch in der 2.Halbzeit spielten wir aus einer kompakten Abwehr, organisiert durch Torsten Kremer und Torwart Jürgen Reinelt, und kamen mit einer Energieleistung von Franz Peter Fuchsbauer durch Holger Mühlhoff und anschließend wiederum Klaus Schühler zu einem 1:3 Auswärtssieg. Danke noch mal an Sommerkahl die uns mit "Toni" ausgeholfen haben. Das nächste AH-Spiel findet, mit hoffentlich mindestens 11 Mann, zuhause am Samstag, 14. Mai um 17:30 Uhr statt. Treffpunkt 17:00 Uhr.

 

 

Es geht aufwärts

Mit einem 1:1 in Hessenthal (Halbzeit 0:0) konnte die AH wenigstens einen Teilerfolg erzielen. Die Abwehr, an diesem Tag organisiert vom Vereinsvorstand Thorsten Kremer persönlich, stand recht sicher und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Ein nicht korrektes Abseitstor brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung, doch postwendend erzielte Holger Mühlhoff den Ausgleich. Schade war, dass in der letzten Spielszene ein Schuss von der Lattenunterkante des Hessenthäler Tores wieder ins Feld zurück sprang. Das nächste AH-Spiel findet am Samstag, 7. Mai um 17:30 Uhr in Sommerkahl statt. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr am Sportplatz Hösbach-Bahnhof oder um 17:00 Uhr am Spielort.

 




Hohe Niederlage

Die höchste Niederlage seit Alt-Herren-Gedenken gab es in Nilkheim: mit 1:9 musste die AH die Segel streichen. Schon die Vorbedingungen ließen nichts Gutes vermuten: bei uns ein Feldspieler im Tor und zahlreiche Stammkräfte verletzt oder einfach nicht da, beim Gegner im Mittelfeld ein Sprinter auf Landesliga-Niveau. Dann musste nach gut zehn Minuten und beim Stande von noch 0:0 unser bis dahin starker Neu-Libero André Roth verletzt aus dem Spiel. Bei 0:4 wurden die Seiten gewechselt, nach der Pause gelang uns durch Dirk Menzel wenigstens ein Tor. Hoffen wir auf bessere Voraussetzungen beim nächsten Spiel am 30. April in Hessenthal.  

 

 

0:2 in Obernau

Im ersten Spiel in Obernau hielt die AH trotz ungewohnter Formation das Spiel lange offen. Erst in der zweiten Hälfte schafften es die Gastgeber, ihre Überlegenheit in Tore umzusetzen. Auch dank einer soliden Leistung unseres neuen Keepers Frank Keske blieb uns eine hohe Niederlage erspart - mehr war an diesem Tag nicht zu schaffen. Das nächste Spiel findet am Samstag, 9. April um 17:00 Uhr in Nilkheim statt. Treffpunkt ist zur Abfahrt um 16:00 Uhr am Sportplatz Hösbach-Bahnhof oder um 16:30 Uhr am Spielort.

 

 

Platz 7 im Hallenturnier

Beim Hallenturnier des FC Hösbach tat sich die Bahnhöfer AH recht schwer. Gegen überlegene Gegner gab es in den ersten Spielen gleich drei Niederlagen. Erst ein 2:0 im letzten Match gegen Viktoria Waldaschaff brachte in der Gesamtwertung wenigstens noch Platz 7 unter 10 Mannschaften. Die insgesamt drei Tore für die SpVgg schossen Jürgen Schneider (2) und Peter Michaeli (1).

 

 

Rückblick auf unser eigenes Hallenturnier

Ein gelungenes Ereignis war das Bahnhöfer Turnier für Altherren-Mannschaften Anfang Januar. Das AH-Team bedankt sich bei allen Teilnehmern, Besuchern und den zahlreichen Helfern, besonders den Spielerfrauen.
Gratulieren dürfen wir dem Sieger Eintracht Rottenberg, der sich im Endspiel nach Siebenmeter-Schießen gegen den FC Eichenberg durchsetzte. Unsere Sportfreunde aus München-Untermenzing erreichten Platz 3.

 

 

4. Platz in der Halle

Wechselhafte Leistungen bot das AH-Team beim Hallenturnier mit 10 Vereinen in Laufach. Es begann mit einem 2:2 gegen Saturn Laufach und einem ganz schlechten Spiel beim 1:3 gegen Hessenthal. Gegen den späteren Finalisten Unterafferbach steigerte sich die Mannschaft gewaltig und gewann mit 1:0, dem folgte ein souveränes 5:0 gegen Froschhausen. So wurde durch das bessere Torverhältnis wie im Vorjahr knapp das Spiel um Platz 3 erreicht. Da allerdings ging wieder ziemlich alles daneben, Waldaschaff setzte sich gegen die Bahnhöfer klar mit 6:2 durch. Die Tore erzielten Dirk Menzel (3), Harald Schüttler (3), Holger Mühlhoff (2), Dieter Schöfer (2) und Andreas Leidlein (1).

 

 

Ab jetzt nur noch drinnen

SV Königshofen : SpVgg Hösbach – Bahnhof 6:2 (2:1)
Nichts zu holen gab es für die Alten Herren beim Spiel in Königshofen. Gegen einen in fast allen Belangen überlegenen Gegner schafften wir es nur bis zum Beginn der zweiten Hälfte einigermaßen mit zu halten. Dirk Menzel mit dem 1:1 und Andreas Leidlein mit dem 2:2 hielten das Ergebnis ausgeglichen, dann kam es aber doch zur befürchteten hohen Niederlage. Nach diesem letzten Spiel im Freien steht jetzt noch das AH-Hallenturnier der DJK Hain in Laufach am Freitag, 19. November ab 18:00 Uhr an. Aus diesem Grund trainieren wir ab Dienstag, 9. November jeweils ab 20:00 Uhr in der Hösbacher Gemeindehalle.

 

 

Hohe Niederlage

FSV Hessenthal : SpVgg Hösbach-Bahnhof 6:1 (3:1)
Die Sonne schien warm vom Himmel und Christian Sojka schoss ein schönes Tor... Noch etwas Positives von diesem Spiel zu berichten? Nein!


Tor-Festival

SpVgg Hösbach – Bahnhof : SpVgg Rothengrund – Gunzenbach 8:2
Die SpVgg Rothengrund-Gunzenbach als Gegner auf dem Kleinfeld - immer eine Konstellation, bei der Spaßfußball angesagt ist. So war es auch dieses Mal beim klaren 8:2. Bei einer solchen Torflut erfolgt die Angabe der Torschützen ohne Gewähr: Martin Sauer (2), Dirk Menzel (2), Holger Mühlhoff (2), Heribert Salm und Dieter Schöfer. Im nächsten Spiel erwarten wir am Samstag, 25.09.10 um 17:00 Uhr zuhause die AH aus Waldaschaff. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr.