Letzte Aktualisierung: 22.05.2018

"HELFERLISTE FÜR DIE 2. BAHNHÖFER KERB DER SPVGG"

 

Bereits im letzten Jahr konnten wir die 1. Bahnhöfer Kerb der SpVgg gemeinsam mit euch erfolgreich feiern und erste Erfahrungen mit dem Event sammeln. Jetzt freuen wir uns sehr bekannt zu geben, dass es in diesem Jahr am Samstag, den 04.08.2018 weiter geht!!! Um einige Abläufe zu professionalisieren brauchen wir eure Hilfe - werdet ein Teil des Teams und seid dabei. Hier der direkte Link zur Helferliste - wir brauchen euch! - VIELEN DANK!

"1. MANNSCHAFT - BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

SpVgg Hösbach Bahnhof - TSV Rottendorf   2:4

Im letzten Spiel der Saison 2017/18 wollten wir mit einem Heimsieg in die Sommerpause gehen und zugleich unserem Trainer Raik Henzgen ein gutes letztes Spiel unter seiner Leitung bieten. Leider konnten wir an die Leistung der Vorwoche, vor allem in der ersten Halbzeit, überhaupt nicht anknüpfen. Nachdem wir die letzten drei Spiele defensiv immer gut aussahen, verfielen wir in diesem Spiel wieder in alte Muster und mussten einige unnötige Gegentore schlucken. In Rückstand gerieten wir in der 19.Spielminute, da wir bei einem langen Ball in der Viererkette nicht auf einer Höhe waren und somit das Abseits aufhoben. Danach schossen wir uns noch unglücklich selbst ab, was den Treffer für die Gäste ermöglichte. Noch kurioser war das 0:2 nach einer knappen halben Stunde. Bei einem direkten Freistoß sprang der Ball im Fünfmeterraum auf, veränderte wegen eines Platzfehlers völlig die Richtung und schlug im Tor ein. Auch das 0:3 fiel nicht weniger unnötig, eine Kette von Fehlern ermöglichte den nächsten Gegentreffer per Elfmeter. Leider brachen wir auch offensiv so gut wie nichts zu Stande, so hatten wir direkt vor der Halbzeit unsere ersten Torchance durch unseren ersten Angriff nach 45 Minuten. Wir gingen hochverdient mit dem klaren Rückstand in die Kabine, allerdings hätte es trotz der Rottendorfer Überlegenheit nicht 0:3 stehen dürfen, wenn man sich anschaut, wie die Tore gefallen sind. Wie schon häufiger erwähnt, zieht sich das allerdings schon durch die ganze Saison und blieb uns im letzten Spiel leider auch nicht erspart. 

 

Was aber durchaus sehr positiv zu erwähnen ist, ist dass wir nicht aufgaben und in der zweiten Halbzeit versuchten mit aller Macht noch einen Punkt zu holen. Es war nun ein offener Schlagabtausch mit vielen Angriffen und Chancen auf beiden Seiten. Wir spielten nun viel schneller und zielstrebiger nach vorne, vergaben allerdings einige gute Chancen, um früh in der zweiten Hälfte schon für den Anschlusstreffer zu sorgen. Da wir von Minute zu Minute offensiver wurden und mehr riskierten, bekamen die Gäste immer wieder gute Kontermöglichkeiten, die sie aber zunächst nicht nutzten. In der 73.Minute gelang uns dann endlich der Anschlusstreffer durch Patrick Schneider. Wir warfen nun in der Schlussphase alles nach vorne und konnten fünf Minuten vor Schluss sogar, durch den zweiten Treffer von Patrick Schneider, auf 2:3 verkürzen. In der letzten Minute fingen wir uns dann allerdings doch noch einen Konter zum 2:4 ein und verloren dieses Spiel trotz großen Kampfes in Halbzeit zwei. Mit der Leistung von Minute 46 bis 90 wäre hier sicher auch ein Sieg möglich gewesen, eine gute Halbzeit reicht aber im Normalfall nicht, um ein Bezirksligaspiel zu gewinnen.

 

Insgesamt beenden wir die Saison nun auf Platz sieben, was natürlich nicht die Platzierung ist, die wir uns vor der Saison erhofft haben. Für die nächste Saison müssen wir vor allem konstanter in unseren Leistungen werden und weniger vermeidbare Gegentreffer kassieren. Trotzdem dürfen wir nicht den Fehler machen und die Saison ganz schlecht reden, wir sind immer noch eine junge Mannschaft, die vor allem mit viel Verletzungspech über die ganze Runde zu kämpfen hatte. 

 

Aufstellung: Brand - Fey (Hein 87.Min), Fuchsbauer, Suslin, Renner - Schöfer N, Ritz (Mühlhoff 70.Min), Schöfer P, Wolfert (Hessler 87.Min) - Schneider, Helfrich

"2. MANNSCHAFT - A KLASSE GRUPPE 2 A´BURG"

 

SpVgg Hösbach Bahnhof II - TV Schweinheim 1:6

Tor: Luca Beshka

 

"1. MANNSCHAFT - BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

TuS Aschaffenburg Leider - SpVgg Hösbach Bahnhof  1:6

Im letzten Auswärtsspiel der Saison mussten wir beim Überraschungsteam und Drittplatzierten aus Leider antreten. Die größte Motivation nahmen wir aus der 0:6 Klatsche aus dem Hinspiel, die wir so auf keinen Fall stehen lassen wollten. Denn dort zeigten wir die wohl schwächste Saisonleistung, die zugleich den Tiefpunkt der Saison bedeutete. Auch wenn klar war, dass es so eine Niederlage nicht wieder geben würde, konnte auch mit dem Spielverlauf im Rückspiel niemand rechnen. Wir traten von Anfang an in der Defensive kompakt auf und ließen gegen die stark besetzte Offensive der Gastgeber so gut wie nichts zu. Des Weiteren spielten wir unsere Konter herausragend aus und waren endlich mal wieder richtig kaltschneuzig vor dem gegnerischen Tor. Den Startschuss, für unsere beste Saisonleistung, gab Patrick Schneider durch sein Treffer nach nur sieben Minuten zum 1:0. Nach einem Diagonalball und gewonnenen Kopfballduell, versenkte er den Ball aus 20 Metern halbrechter Position per Direktabnahme. Beflügelt durch den Führungstreffer gelang uns in der ersten Halbzeit fast alles. Wir gewannen hinten die Zweikämpfe und spielten nach Balleroberung mal wieder Fußball, ließen den Ball gut laufen und stellten die Gastgeber bei Kontern vor große Probleme. Der Lohn waren die Treffer durch Matthias Helfrich und Niklas Schöfer, durch diese wir nach einer knappen halben Stunde das Spiel quasi schon entschieden hatten. Die Verunsicherung beim TuS wurde dabei von Minute zu Minute größer, was uns zu vielen einfachen Ballgewinnen und Angriffen einlud. Nach 40 Minuten hätte es dann nach wiederholtem klarem Foulspiel eigentlich die Ampelkarte für einer Spieler der Leiderer geben müssen, der Schiedsrichter sah das allerdings anders. Den daraus resultierten Freistoß trat Niklas Schöfer, den Nachschuss verwandelte Manuel Fuchsbauer zum 4:0. Kurz vor der Halbzeit gelang uns dann sogar noch das 5:0 durch den zweiten Treffer von Niklas Schöfer, mit dem es dann in die Halbzeit ging. Diese erste Halbzeit erinnerte an die alte Bahnhöfer Offensivpower, die wir also doch noch besitzen und endlich mal wieder abrufen konnten. Trotz der hohen Führung gingen wir konzentriert in die zweite Halbzeit und wollten das Ergebnis souverän herunterspielen. Einzig und allein das aufziehende Gewitter machte uns etwas Sorgen. Nach dem 6:0 durch Philipp Suslin per Kopf musste das Spiel dann witterungsbedingt einige Minuten unterbrochen werden, glücklicherweise konnte es dann nach circa 20 Minuten weitergehen.
Der Unterbrechung und dem Spielstand geschuldet plätscherte die Begegnung dann so vor sich hin. Nach einer Unachtsamkeit mussten wir dann in der 78. Minute doch noch einen Gegentreffer hinnehmen. Das trübt allerdings logischerweise die Freunde über dieses Spiel in keinster Weise.

Eine überragende Leistung der ganzen Mannschaft!

 

Am Samstag steht nun das letzte Saisonspiel gegen Rottendorf an, was zugleich auch das letzte Spiel unseres langjährigen Trainers Raik Henzgen ist. Wir werden dort versuchen mit einer ähnlichen Leistung für einen schönen Abschluss zu sorgen.

 

Aufstellung: Hermann - Bieder S, Fuchsbauer, Suslin, Renner (Hein 71.Min) - Schöfer N, Ritz, Schöfer P, Wolfert (Mühlhoff 78.Min) - Helfrich, Schneider (Beshka L. 78.Min)

"DANKE AN UNSEREN LUCA BESHKA"

 

Am vergangenen Wochenende hat unser U19 Kapitän Luca Beshka eine tolle Leistung gezeigt.
Am Freitag bei unserer zweiten Mannschaft gegen Weibersbrunn im Einsatz, am Samstag bei der A-Jugend gegen SSV Kitzingen auf dem Rasen & auch am Sonntag erneut bei der zweiten Mannschaft gegen den SV Damm in der Aufstellung brachte Luca es auf volle 270 Spielminuten an diesem Wochenende! 3 komplette Spiele, volle Distanz!!! Außerdem erzielte er beim U19 Spiel gleiche alle 3 Treffer selbst. Auch als Co-Trainer bei der U13 am Samstag an der Außenlinie hat man das Gefühl er lebt an diesem Wochenende nur für die SpVgg.
 
Einerseits eine traurig Angelegenheit, dass wir in unserer Kaderbreite durch viele Verletzte so geschwächt sind, dass wir einem U19 Spieler keine Pause gönnen können aber andererseits sieht man dann als Verein, dass wir da Jungs haben auf die wir uns verlassen können. Genau das ist der Grund WARUM wir in Hösbach-Bahnhof auf Jugendarbeit setzen und unsere EIGENEN Talente fordern und fördern wollen! Luca, ist nicht nur durch diesen enormen Kraftakt sondern auch durch seinen Einsatzwillen für unseren kleinen Verein ein hervorragendes Beispiel dafür.
 
Hervorragene Leistung Luca, die Vorstandschaft und der ganze Verein, jeder Mitspieler kann hier nur den Hut vor dir ziehen!!! #BahnhöferJung #MehralsnureinVerein #StolzaufsolcheSpieler

"SAVE THE DATE - ES GEHT LOS - DER VORVERKAUF STARTET!!!

DIE SPVGG HAT BEREITS DEN NÄCHSTEN KRACHER AM START!"

 

DJANGO ASÜL gastiert am 08.11.2018 ab 20.00 Uhr im Kultur- und Sportpark in Hösbach.

Der Kartenvorverkauf startet am Freitag, den 13.04.2018. Karten gibt es jeden Freitag von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Sportheim Hösbach Bahnhof sowie Sonntags zu den Heimspielen der 1. Mannschaft. Die aktuelle Programm-Info findet Ihr im Reiter "Veranstaltungen" oder HIER über den direkten Link.

"AUSLOSUNG & SPIELPAARUNGEN ENERGIE-CUP 2018"

 

Montag, 16.07.2018, 20:00 Uhr

SpVgg Hösbach Bahnhof - FC Hösbach

Donnerstag, 19.07.2018, 18:30 Uhr

SpVgg Hösbach Bahnhof - VfR Goldbach

Samstag, 21.07.2018, 17:30 Uhr

SpVgg Hösbach Bahnhof - FC Unterafferbach

"SPVGG & TRAINER RAIK HENZGEN GEHEN IN DER KOMMENDEN SAISON GETRENNTE WEGE!"

 

SpVgg Hösbach-Bahnhof und Trainer Raik Henzgen gehen zur neuen Saison 18/19 getrennte Wege. Raik Henzgen war bei der SpVgg insgesamt 10 Jahre als Trainer aktiv, beginnend mit der U17 über die U19 und 2. Mannschaft bis zuletzt 4 Jahre als Trainer der 1. Mannschaft. Die SpVgg hat Raik Henzgen viel zu verdanken, ohne ihn stünde der Verein heute sicherlich nicht da, wo er sich heute befindet. Wir bedanken uns bei Raik für die wirklich überragende Arbeit, die er in den vergangenen Jahren in Hösbach-Bahnhof abgeliefert hat, hoffen auf einen tollen Saisonabschluß und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft! Nachfolger von Raik Henzgen wird Michael Lang, zuletzt Trainer in Heigenbrücken. Mit Michael konnten wir einen Trainer mit "Stallgeruch" verpflichten, spielte er bereits aktiv für die SpVgg und war vor gut 10 Jahren auch schon einmal Trainer. Es war uns wichtig Jemanden zu verpflichten, der die besonderen Verhältnisse in Hösbach-Bahnhof und den Verein kennt. Wir sind uns sicher, mit ihm die Vereinsphilosophie, unsere Jugendspieler in die aktiven Mannschaften zu integrieren, weiter beschreiten zu können.   

"BAHNHÖFER TOP-SPIELE DER WOCHE"

 

 

"ERGEBNISSE BAHNHÖFER JUNIORENMANNSCHAFTEN":

 U19 A-JUNIOREN:     TSV Großbardorf - SpVgg Hösbach Bahnhof  6:1

                                  SpVgg Hösbach Bahnhof - TSV Großbardorf   0:2

 

zum Bericht

U17 B-JUNIOREN:      SpVgg Hösbach Bahnhof - SG FC Unterafferbach   9:0

 

zum Bericht

U15 C-JUNIOREN:    JFG Westspessart - SpVgg Hösbach Bahnhof  2:3

                                SV Vorwärts Kleinostheim - SpVgg Hösbach Bahnhof  0:9                                 

                                   

zum Bericht

U13 D-1 JUNIOREN:    1. FC Sand- SpVgg Hösbach Bahnhof  4:0

                                                                                 

zum Bericht

U13 D-2 JUNIOREN:   

 

zum Bericht

U11 E-1 JUNIOREN:   SpVgg Hösbach Bahnhof - TSV Keilberg   2:9

                                   

zum Bericht

U11 E-2 JUNIOREN:  BSC Schweinheim II - SpVgg Hösbach Bahnhof II   2:2

 

                                                                                                                                     zum Bericht

U9 F-1 JUNIOREN:    SG Strietwald - SpVgg Hösbach Bahnhof  1:7

 

 zum Bericht

U9 F-2 JUNIOREN:      SpVgg Hösbach Bahnhof II - SG SV Waldaschaff II

 

zum Bericht

U7-JUNIOREN:     

 

zum Bericht