Letzte Aktualisierung: 16.09.2018

"1. MANNSCHAFT - BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

FV Karlstadt - SpVgg Hösbach Bahnhof   2:6

Natürlich konnte das Ziel beim punktlosen Tabellenletzten aus Karlstadt nur ein ungefährdeter Sieg sein. Wir begannen gut, setzten den Gegner früh unter Druck und konnten so einige Bälle erobern. Wir gingen daher schon nach 4 Minuten durch Patrick Schneider in Führung. Wir versuchten das Spiel möglichst früh zu entscheiden und drängten auf den zweiten Treffer. Dabei betrieben wir allerdings einen großen Aufwand, standen sehr hoch und waren über die gesamte Spielzeit auf dem großen Karlstädter Platz sehr anfällig für Konter. So kassierten wir in der 18. Minute per Kopf den Ausgleichstreffer, was so nicht passieren sollte, da der Torschütze völlig ungedeckt war. Wir ließen uns aber nicht beirren und gingen nach einem schönen Spielzug durch Florian Hasenstab erneut in Führung. In der 37. Minute erhöhte Niklas Schöfer dann mit einem sehenswerten Volley aus 17 Metern auf 3:1, was zugleich der verdiente Pausenstand war. Die Leistung der ersten Hälfte war insgesamt in Ordnung, allerdings schafften wir es teilweise nicht gegen den Ball die Räume zu schließen. Nach Wiederanpfiff waren wir direkt bemüht mit dem vierten Treffer für die Entscheidung zu sorgen. Das gelang dann Niklas Schöfer in der 48. Minute per Kopf, womit das Spiel entschieden schien. Die Gastgeber gaben sich allerdings nicht auf und spielten weiterhin munter nach vorne. 20 Minuten vor Schluss wurde unsere immer mehr zunehmende Passivität mit dem 2:4 Anschlusstreffer bestraft. Dannach wackelten wir sogar noch etwas, in Bedrängnis geriet der Sieg aber nicht mehr. Wir konnten in den Schlussminuten durch Niklas Schöfers dritten Treffen, nach Vorlage von Dennis Staab und Luca Kempf auf 6:2 erhöhen.
Der Sieg ist insgesamt verdient, aber wir waren nicht ganz so souverän, wie es sich das Ergebnis anhört. Dennoch konnten wir drei weitere Punkte einfahren und stehen nun auf dem zweiten Tabellenplatz.
Wir werden uns allerdings in den kommenden Spielen deutlich steigern müssen, wenn wir weiterhin vorne mitmischen wollen.

 

Aufstellung: Herrmann - Basser (Zobel 59.Min), Lippert, Zimmermann, Staab T. - Hasenstab (Kempf 63.Min), Wolfert, Schneider, Ritz (Staab D. 67.Min),Renner - Schöfer N.

"2. MANNSCHAFT - A KLASSE GRUPPE 2 A´BURG"

 

BSC Schweinheim II - SpVgg Hösbach Bahnhof II   0:2

Tabellenführer gegen den Tabellendritten war die Überschrift in diesem Duell am Erbig. Auf dem großen Hauptplatz der Gastgeber mussten wir bei sommerlichen Temperaturen einige Änderungen in unserer Startaufstellung vornehmen. Lukas Hehl und Julius Kluger rutschten in die Startelf, da wir urlaubsbedingt auf Niclas Bieder und krankheitsbedingt auf Nico Wünsch verzichten mussten. Dennis Hein unterstützte unsere Reserve als zweiter Innenverteidiger und verlieh unserer Hintermannschaft zusätzlich Stabilität. Die Partie begann von beiden Seiten verhalten. Wir hatten uns zwar vorgenommen Druck zu erzeugen, konnten dies aber nicht ganz auf dem großen Geläuf des Gastgebers umsetzen. Die Heimelf indes war bemüht um einen sauberen Spielaufbau, den wir immer wieder konsequent stören konnten. Entweder entschieden sie sich für Fernschüsse oder spielten ungenaue Bälle in die Spitze. Wir hingegen merkten, dass es die eine oder andere Unsicherheit in deren Hintermannschaft gab und kamen vermehrt zu Chancen auf den Führungstreffer. Steffen Göbel flankte einen Ball auf den zweiten Pfosten, den der Keeper gerade noch ums Tor lenken konnte. Ein Fernschuss von Simon Bieder flog knapp über den Kasten aber in der 37.Minute war es dann soweit. Nach einem abgefangenen Konter wurde unser Luca Beshka auf dem linken Flügel freigespielt und flankte den Ball auf den zweiten Pfosten. Nach einem Gerangel um den Ball setzte sich Julius Kluger gegen den Torwart durch und schob mit letzter Kraft den Ball über die Linie. Wir schaukelten danach den Vorsprung in die Halbzeit und nahmen uns für die nächsten 45 Minuten vor, den Gegner weiterhin auf Abstand zu halten und selbst Chancen zu kreieren.  Die Heimelf kam nun mit mehr Offensivdrang aufs Feld und dem Wunsch die Partie zu drehen. Wir dagegen zogen uns mehr und mehr zurück. Der Spielverlauf war dann fast identisch mit Hälfte eins. Die Gastgeber drückten, waren aber zu ungenau und wir suchten und fanden unser Heil in Kontern und gefährlichen Gegenstößen. Luca Beshka zog einmal aus guten 40 Metern aufs Tor als der Torwart weit vor dem eigenen Tor stand, Simon Bieder vollendete leider zu ungenau. Jonas Repp bekam dann in der 60. Minute den Ball auf dem linken Flügel und setzte sich im Dribbling gegen 2 Gegenspieler durch. Seine Hereingabe in den Strafraum zog er rotzfrech aufs kurze Eck, was den gegnerischen Torwart scheinbar dermaßen überraschte, dass dieser rückwärts ins Tor fiel und dies für uns die 0:2 Führung bedeutete. Spielerisch wurde danach leider nichts mehr von beiden Seiten geboten und das Spiel endete in unzähligen Foulspielen, Rangeleien und Wortgefechten. Hierbei sei erwähnt, dass der Schiedsrichter eine wirklich groteske Strafauslegung an den Tag legte. Dies können wir sagen auch aufgrund der Tatsache, dass wir mindesten 2 rote Karten hätten erhalten müssen, die Gastgeber aber genauso. Schlagen, Nachtreten und Beleidigungen der schlimmsten Sorte direkt neben dem Schiedsrichter haben auf dem Sportplatz nichts verloren. Normalerweise hätte dieses Spiel personaltechnisch 9:9 enden müssen. Jeder Spieler sollte sich selbst und sein Verhalten hinterfragen zumal wir so ein sicheres Ergebnis durch eigene Dummheit hätten ins Wanken bringen können. Unsere „Zwote“ hat sich nun durch Geschenke der Konkurrenz aus anderen Partien den Platz an der Sonne erkämpft. Sie spielt nun bereits am nächsten Samstag zuhause gegen die Reserve des Landesligisten Alemannia Haibach. Die „Alemannen“ konnten just am gleichen Spieltag ihren ersten Dreier nach einem Heimsieg gegen die Spfrd. Sailauf II einfahren. Wollen wir als frisch gekürter Tabellenführer auf diesem Platz bleiben müssen wir in diesem Spiel ebenfalls alles daran setzen einen Sieg einzufahren.

 

Aufstellung: Jason Repp - Göbel, Hehl, Hein, Löhr - Grams, Kluger (51. Min. Fey), Jonas Repp, Luca Beshka - Hessler (60. Min. Firat Karatas), Simon Bieder

"NICHT IMMER DREHT SICH ALLES NUR UM DEN BALL -

IM LEBEN GIBT ES AUCH WICHTIGERES!"

"NACHWUCHS IM HAUSE SCHNEIDER/WILLIG!"

 

Hurra hurra, die kleine Prinzessin ist da!

Liebe Lisa, lieber Jonas: Die besten Glückwünsche von uns allen zur Geburt Eurer Tochter Emmi! Wir wünschen Euch vor allem die nötige Ruhe, aber auch ganz viel Spaß mit der Kleinen! Die SpVgg freut sich mit Euch und Eurer ganzen Familie! Den ersten (erfolgreichen) Besuch auf dem Sportplatz hat sie am Samstag bravourös gemeistert, wir sind sicher, da werden noch ganz viele folgen!

"DJANGO ASÜL LIVE - DER VORVERKAUF LÄUFT!!!

AB SOFORT AUCH KARTEN BEI GREENWOOD UND IN DER BUCHHANDLUNG HÖSBACH BAHNHOF ERHÄLTLICH!"

 

DJANGO ASÜL gastiert am 08.11.2018 ab 20.00 Uhr im Kultur- und Sportpark in Hösbach.

Der Kartenvorverkauf läuft. Karten gibt es jeden Freitag von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Sportheim Hösbach Bahnhof sowie Sonntags zu den Heimspielen der 1. Mannschaft. Ab sofort können Sie auch Karten bei Greenwood und in der Buchhandlung Hösbach Bahnhof erwerben. Die aktuelle Programm-Info findet Ihr im Reiter "Veranstaltungen" oder HIER über den direkten Link.

"PFEIFE FÜR DEINE SPVGG!"

"NEUER BAHNHÖFER FAN-SCHAL AB SOFORT ERHÄLTLICH!"

 

Sei bestens für die neue Saison vorbereitet und besorge dir jetzt unseren neuen Bahnhöfer Fan-Schal! Dieser ist ab sofort bei unserem Partner und Premium-Sponsor "Greenwood - Der Teamsportpartner" in Hösbach Bahnhof für 15 € erhältlich.

"BAHNHÖFER TOP-SPIELE DER WOCHE"

 

 

"ERGEBNISSE BAHNHÖFER JUNIORENMANNSCHAFTEN":

U19 A-JUNIOREN:     TSV Aubstadt - SpVgg Hösbach Bahnhof   1:7

VERBANDS-POKAL:     SV Alemannia Haibach - SpVgg Hösbach Bahnhof    1:11

 

zum Bericht

U17 B-JUNIOREN:      TSV Aubstadt - SpVgg Hösbach Bahnhof   3:1

KREISPOKAL:             SV Vorwärts Kleinostheim - SpVgg Hösbach Bahnhof    1:3

zum Bericht

U15 C-JUNIOREN:   SpVgg Hösbach Bahnhof - BSC A´burg Schweinheim   8:0

                                   

zum Bericht

U13 D-1 JUNIOREN:   SpVgg Hösbach Bahnhof - JFG Kickers Bachgau  0:7

                                                                              

zum Bericht

U11 E-1 JUNIOREN:  SpVgg Hösbach Bahnhof - BSC Schweinheim   4:4

                                   

zum Bericht

U11 E-2 JUNIOREN:    SG KSV Heinrichsthal III - SpVgg Hösbach Bahnhof II   5:0

 

                                                                                                                                     zum Bericht

U9 F-1 JUNIOREN:      TV A´burg Schweinheim - SpVgg Hösbach Bahnhof   1:3

 

 zum Bericht

U9 F-2 JUNIOREN:     SG FC 1932 Mömbris II - SpVgg Hösbach Bahnhof II

 

zum Bericht

U7-JUNIOREN:     

 

zum Bericht