Letzte Aktualisierung: 19.11.2019

"GUTE BESSERUNG FLÜGELFLITZER"

 

An dieser Stelle möchten wir unserem Flügelflitzer Felix Renner von ganzen Herzen gute Besserung wünschen. Felix hat sich beim Auswärtsspiel in Retzbach schwer am Ellenbogen verletzt und wurde in den vergangenen Tagen erfolgreich operiert. Wir alle wünschen dir eine schnelle und optimale Genesung und hoffen, dass wir dich bald wieder auf und nicht nur neben dem Platz sehen werden! Wir freuen uns drauf und deine Gegner sicher auch!!

"GREENWOOD-CUP 2019 - HELFERLISTE -

EIN PAAR WENIGE LÜCKEN SIND NOCH DA!"

 

Bei dem anstehenden Greenwood Cup 2019 sind wir natürlich wieder ALLE gefordert und für jede helfende Hand dankbar, sonst ist eine Umsetzung eines Turniers in dieser Form nicht möglich. Ob Klein oder Groß, im Jugend- oder Aktivenbereich - Ihr alle könnt uns wieder unterstützend zur Seite stehen und mit gutem Beispiel voran gehen. Helfer werden an allen Ecken und Enden benötigt - Egal ob Auf- oder Abbau, Getränke- oder Essenstand, Kaffee kochen oder Spüldienst - wir sind für alles und jeden dankbar. VIELEN DANK für eure Engagement! Wir alle sind die SpVgg und präsentieren unsere Farben!

Den Link zur online-Helferliste findet Ihr hier:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1FznbgvdIHL4ilVk-SbW4PoGThSoFTQvrKTIaSu1TWzk/edit?usp=drivesdk

"GREENWOOD CUP 2019 .. "ZU GAST BEI FREUNDEN -

AM KOMMENDEN WOCHENENDE IST ES SOWEIT - SEID DABEI!!"

 

Wir sind als kleiner Verein sehr sehr stolz auch in diesem Jahr Ausrichter unseres traditionellen Greenwood Cup´s vom  23.11.2019 - 24.11.2019

im Kultur- und Sportpark Hösbach zu sein.

 

Und das allerbeste an der ganzen Sache - wir feiern in diesem Jahr großes Jubiläum! Es ist mittlerweile nämlich die sage und schreibe zehnte!!! Auflage dieses ganz besonderen Turniers und man kann mit Sicherheit von einer "Bahnhöfer Tradition" sprechen. Natürlich werden auch in diesem Jahr wieder viele Bundesliganachwuchsteams den Weg nach Hösbach "Bahnhof"  einschlagen. Der Greenwood-Cup hat sich in den letzten Jahren zu einem der bestbesetzten U11-Junioren-Hallenturniere in Deutschland entwickelt. Immerhin hat es in den vergangenen neun Auflagen nur der FC Bayern geschafft den Pokal dreimal nach Hause zu holen. Dicht gefolgt vom VfB Stuttgart, die bereits zweimal mit dem Pokal nach Hause fahren durften. In der diesjährigen Neuauflage gehen somit die "Kleinen" vom großen FC Bayern als Titelverteidiger an den Start. Die Kinder der Vereine aus unserem Heimatgebiet sind wieder ganz heiß darauf, sich mit den Teams renommierter Bundesligaclubs zu messen. Neben dem FC Bayern München, zwei Teams unserer SpVgg-Jungs sowie dem Prima Sonntag Gewinner haben uns auch wieder nachfolgende Clubs Ihre Teilnahme zugesichert.

Auch Sponsoren, ohne die so ein Event nicht stattfinden würde, werden wieder gerne gesucht.

 

Wir hoffen es finden wieder viele Freunde und Fans den Weg zu unserer traditionellen Veranstaltung. Das Motto "ZU GAST BEI FREUNDEN", das wir immer sehr bewusst und aktiv leben, soll wie jedes Jahr ganz im Mittelpunkt stehen. Über diesen Link kommt Ihr direkt zur Homepage des Greenwood Cup mit vielen Eindrücken der vergangenen Jahre.

"U-19 A-JUNIOREN ENTSCHEIDEN SPITZENSPIEL IN DER BOL FÜR SICH!"

 

SG FV Karlstadt - SG SpVgg Hösbach Bahnhof   0:1

Tor: Mika Gerber

"1. MANNSCHAFT - BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

TSV Keilberg - SpVgg Hösbach Bahnhof    0:1

Am zweiten Spieltag der Rückrunde traten wir zum Derby beim TSV Keilberg an. Bisher spielte Keilberg eine sehr gute Saison und stand auf einem tollen vierten Tabellenplatz. Nach unserem schlechten Saisonstart zeigt die Formkurve aktuell deutlich nach oben. Somit war ein enges Spiel vorprogrammiert. Nachdem Keilberg mit 14 Gegentoren die beste Abwehr der Liga stellte, war nicht zu erwarten, dass es viele Torraumszenen geben wird. Im ersten Abschnitt entwickelte sich dann überraschender Weise trotzdem ein Spiel mit mehr oder weniger gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten. Beide Teams ließen bei Ballbesitz den Ball in den eigenen Reihen laufen. Keilberg versuchte dann immer wieder durch lange Bälle ihr Heil in der Offensive. Wir arbeiteten jedoch im Teamverbund sehr gut in der Defensive, weshalb wir die gegnerischen Stürmer meistens durch unsere Überzahl in Ballnähe im Griff hatten. Zudem lief unser Keeper Jannik Väth häufig lange Bälle ab und konnte diese entschärfen. Wir versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen und kamen durch gutes Kurzpassspiel hin und wieder in Tornähe. Jedoch waren beide Seiten nicht zwingend genug. Wir hatten jedoch ein leichtes Übergewicht in der Offensive. Unsere beste Gelegenheiten hatten wir trotzdem nach Standards. So zirkelte Niklas Schöfer einen selbst herausgeholten Freistoß ganz knapp rechts neben das Gehäuse. Nach einem Eckball gab es große Gefahr für den TSV, als der Ball durch deren gesamten Fünfmeterraum flog, aber nicht verwertet werden konnte. Nach einem weiteren Eckball köpfte Matthias Helfrich den Ball in die Arme des Keepers. Zudem schoss Patrick Schneider aus 16 Metern knapp links unten am Tor vorbei. Im zweiten Durchgang stellten wir auf mehreren Positionen um. Die Partie verlief im Folgenden trotzdem ähnlich wie zuvor. Nachdem sich beide Teams sehr gut kennen, war allen wohl klar, dass die Mannschaft, welche das erste Tor erzielt das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden wird. Somit gingen beide Seiten kein allzu großes Risiko. Wenn wir in Tornähe kamen, blieben wir entweder am Gegner hängen oder waren im Torabschluss zu harmlos. Keilberg konnte sich zwar einige Male an unseren Strafraum vorarbeiten, im Torabschluss war aber immer einer unserer Abwehrspieler oder Jannik Väth zur Stelle. Somit wurde den Zuschauern bei kaltem Wetter kein Offensivfestival geboten, allerdings war allen die Spannung anzumerken. Bei Anbruch der Schlussphase konnte man aufgrund des chancenarmen Spielverlaufs von einem torlosem Remis ausgehen. In der 85. Minute folgte dann die Szene des Tages. Eine Flanke konnte Yannick Mühlhoff im Keilberger Strafraum auf der rechten Seite annehmen, seinen Gegenspieler stehen lassen und zur vielumjubelten Führung vollenden. Diese konnten wir in den verbleibenden Minuten recht souverän über die Zeit bringen.

 

Somit konnten wir Revanche für die  Niederlage in der Hinserie nehmen und die drei Punkte aus der 'Nachbarschaft' entführen. Durch das späte Tor war der Sieg sicherlich glücklich, aufgrund der etwas zwingenderen Spielweise jedoch nicht ganz unverdient. Besonders ist die tolle Teamleistung hervorzuheben. Nur dadurch konnte man die beste Defensivmannschaft der Liga niederringen. In der kommenden Woche treffen wir im letzten Heimspiel des Kalenderjahres auf den TuS Leider, welcher uns im Hinspiel die bisher bitterste Niederlage der jüngeren Vergangenheit beigebracht hat (0:6). Wir bündeln alle Kräfte und werden wieder alles geben, um erneut Revanche zu nehmen. 

"2. MANNSCHAFT - A KLASSE GRUPPE 3 A´BURG"

 

SV Mechenhard II - SpVgg Hösbach Bahnhof II    2:0

Beim schwierigen Auswärtsspiel am vergangenen Freitag Abend, gab es für unsere Jungs von der Reserve leider nichts zu holen. Der Gegner, der sein Heimspiel extra auf Freitag Abend verschoben hatte, anlässlich einer 100-Jahr Feier war uns an diesem Abend überlegen. Mit dieser Niederlage riss unsere Serie von „ungeschlagenen Partien“ seit dem 24.08 beim Auswärtsspiel in Dettingen. Die ersten 45 Minuten machten wir den Fehler, dass wir uns kaum am Spiel beteiligten. Wir beschränkten uns zu sehr auf die Defensive und ließen den Gegner schalten und walten wie er mochte. Dennoch schafften wir es die erste Halbzeit den Gegner gut in Schach zu halten und vermieden es lange in Rückstand zu geraten. Leider waren wir dann doch, kurz vor der Halbzeit scheinbar mit dem Kopf schon in der Kabine, denn wir verschätzten uns bei einem langen Ball auf den einlaufenden Stürmer. Wir konnten ihn zwar nach außen abdrängen, jedoch seine Flanke nicht verhindern. Am langen Pfosten nickte dann der zweite Stürmer alleinstehenden ein, während Max Reinelt noch versuchte auf der Linie zu klären, was jedoch leider misslang. Weiter an uns glaubend mit der Gewissheit im Rücken, dass wir bis jetzt viele Rückstande in dieser Saison egalisieren konnten gingen wir in der zweiten Hälfte mit einem anderen Gesicht aufs Feld. Wir stellten das System um, gingen Offensiver zu Werke und versuchten den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen. Mit dieser Marschroute lief es für uns auch besser, wir erarbeiteten uns Chance um Chance. Vergaben diese aber teils kläglich oder so, dass wir den Abschluss suchten und noch meilenweit davon entfernt waren richtige Gefahr herauf zu beschwören. Aufgrund der Tatsache, dass wir immer mehr nach vorne spielten und der Ausgleich nicht fallen wollte, ergaben sich logischerweise große Lücken in unserer Hälfte, die die gelben Hausherren gut nutzen und selbst des öfteren zu gefährlichen Situationen kamen. Ebenfalls kurz vor Schluss mussten wir dann erneut mit etwas Pech das 2:0 hinnehmen und die Partie war somit erledigt. Durch den Sieg der Konkurrenz aus Schweinheim am Sonntag rutschten wir auf den 4. Tabellenplatz zurück, sind aber mit 4 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz noch immer in Schlagdistanz. Zum nächsten Heimspiel dürfen wir wieder unsere Freunde aus Mömlingen begrüßen. Die Mömlinger, die aktuell auf dem Abstiegsrelegationsrang stehen, werden uns sicherlich alles abverlangen um nicht erneut als Verlierer das Feld zu verlassen. Damit wir wieder in die Spur finden, müssen wir ebenfalls am nächsten Sonntag beim letzten Heimspiel 2019 besser starten und die Konzentration über 95 Minuten hochhalten, unsere Chancen nutzen und konsequenter verteidigen. Da unser Platz aber mittlerweile ziemlich gelitten hat, bleibt abzuwarten ob wir 2019 noch die Klingen kreuzen oder man sich erst im neuen Jahr begegnet.

 

Es spielten für uns:

Anthony Meier, Lukas Hehl, Simon Bieder, Max Reinelt, Christian Grams (72. Min. Julius Kluger), Dominik Hessler (54. Min. Jonas Repp), Felix Basser, Luca Beshka, Marvin Reiling, Dennis Staab, Luca Kempf

"WEIHNACHTSFEIER AKTIVEN 2019 -

SAVE THE DATE!!!"

 

Das Jahr 2019 neigt sich so langsam dem Ende zu und Weihachten steht bald vor der Tür. Auch wir möchten mit euch ein paar schöne, gemütliche und vorweihnachtliche Stunden verbringen und das Jahr 2019 feierlich beenden. Die diesjährige Weihnachtsfeier der 1. und 2. Mannschaft sowie der A-Junioren und natürlich unserer Alte Herren findet am Samstag, den 21.12.2019 ab 19:00 Uhr im Sportheim der Nonnenbach Arena statt. Hierzu sind natürlich alle Freunde, Gönner, Sponsoren, Trainer, Betreuer und die Spielerfrauen herzlich eingeladen.

Auch in diesem Jahr findet natürlich wieder unsere traditionelle Tombola statt, die mit Sicherheit wieder für jede Menge Gaudi sorgt. Über zahlreiche Spenden hierfür würden wir uns wie immer sehr freuen. Ab sofort könnt Ihr diese Freitags Abends ab 19:30 Uhr und Sonntags ab 09:00 Uhr im Sportheim sowie bei Diana Schneider oder Andrea Englert-Lippert abgeben.

"Liebe Vereinsmitglieder"

 

In Zeiten, in denen das Ehrenamt mehr und mehr zu kämpfen hat freiwillige Helfer zu finden, bleibt logischerweise auch unser Verein nicht vor einem solch immensen Problem verschont. An vielen Stellen ist es immer wieder sichtbar, wie auch schon mehrmalig von Vorstandsseite her kund getan (Schiedsrichterbetreuer, Platzordner, Spielbetreuer ect.) Die wenigen Helfer, die mit anpacken sehen sich somit Tag ein Tag aus, mit den verschiedensten Problemen konfrontiert. In der letzten Zeit jedoch, muss man klar festhalten, gehen Beschwerden, Problematiken ect. immer wieder bei den gleichen Personen ein, die nun immer wieder an Ihre absoluten Belastungsgrenzen stoßen. Beispielsweise landen Dinge zum Spielbetrieb im Bereich Liegenschaften, Jugend im Bereich Marketing / Verwaltung, Festliches bei den Finanzen und viele andere Dinge werden kreuz und quer durch die Vereinsorganisation geworfen. Die Vorstandschaft möchte alle Mitglieder bitten, ihre Anliegen richtig zu platzieren damit wir alle unseren Kernaufgaben nachkommen, Synergien nutzen und somit auch vorankommen können. Zur besseren Orientierung findet ihr hier auch nochmal unser Vereinsorganigramm mit der Bitte diesem Beachtung zu schenken! Friedrich Schiller sagte einst: „Wo rohe Kräfte sinnlos walten, da kann sich kein Gebild gestalten“

 

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Die Vorstandschaft

ORGANIGRAMM
Anlage E3 Organigramm 2019-converted.pdf
PDF-Dokument [118.2 KB]

"WIR SUCHEN DICH - KOMM IN UNSER TEAM"

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass der Spielbetrieb unserer aktiven Mannschaften auf zu wenigen Schultern liegt. Wir müssen uns breiter aufstellen um auch in der Zukunft einen ordentlichen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten! Daher suchen wir DICH als:

 

- Schiedsrichterbetreuer für die Spiele unserer 1. Mannschaft

- Mannschaftsbetreuer für unsere 1. oder 2. Mannschaft

- Live-Tickerer in der BFV-App

- Platzordner während der Spiele unserer aktiven Mannschaften

 

Jede Aufgabe an sich ist sicherlich kein großer Aufwand, wenn sich dies aber nur auf wenige Personen konzentriert, ist es ein großer Aufwand. Deshalb: Bitte sprecht Christian Grams oder Matthias Helfrich (oder jedes andere Mitglied der Vorstandschaft) an und werdet ein Teil unserer Bahnhöfer Familie. Jeder kann mit ein klein wenig Aufwand, Gutes tun und großes erreichen. Also nicht nur große Töne spucken - sondern anpacken!!

Wir würden uns freuen, wenn wir DICH in unserem Team willkommen heißen dürfen!

Liebe Eltern, Funktionäre und Betreuer,
Wir brauchen eure Hilfe. Wir, wissen noch nicht genau wie wir zu tollen Fußballern werden sollen... Wir wollen auch wie Thomas Müller, Marco Reus und Co. irgendwann mal Großes erreichen. Dafür brauchen wir aber eure Unterstützung. Wie könnt ihr uns helfen? Ganz einfach:
Am liebsten hätten wir, das ihr uns das Vergnügen und den Spass am Fußball vermittelt und uns gleichzeitig lobt, auch wenn die Leistung mal nicht so ganz passt. Immerhin ist es für uns immer wieder aufs Neue ein wunderschönes Erlebnis mit unseren Freunden zusammen zu trainieren, das Trikot überzustreifen und Tore zu schiessen! Da ist es doch auch nebensächlich wenn man mal verliert, oder seht ihr das anders? Es geht doch um den Spaß! Aber nicht nur die Stars von Heute wie Messi, Ronaldo und Manuel Neuer sind unsere Vorbilder. Auch unser Trainer, die Mama & der Papa an der Seitenlinie bis hin zu den Großeltern kann das für uns sein! Wir möchten uns ganzheitlich entwickeln und dazu gehört auch die Fairness im Sport dazu! Bitte vermittelt uns all das, was auch dazu nötig ist und lebt es uns vor in jeder möglichen Sekunde.
Vielen Dank für Eure Hilfe!
 
Eure Jugendspieler

"SILBERNE RAUTE FÜR UNSERE SPVGG"

 

Pünktlich zum 70. Geburtstag unserer SpVgg, bekamen wir zu unserer diesjährigen Kerb die sog. „Silberne Raute“ des Bayerischen Fussballverbandes verliehen. Die Silberne Raute ist ein Gütesiegel des BFV das ähnlich wie Zertifizierungen in der freien Marktwirtschaft (z.B. DIN ISO 9001) die Qualitätsarbeit unseres Vereins bestätigt und auch unterstreicht. Hierbei werden die Punkte Ehrenamt, Jugendarbeit, Prävention und Breitensport bewertet. Der Kreisehrenamtsbeauftragte Burkhard Ries (Bild Mitte) nahm sich hierbei Zeit, ein paar warme Worte an unseren Verein zu richten. Das Wir, als Verein dieses Gütesiegel erhalten haben ist ein Zeichen dafür das wir bei der SpVgg viel richtig machen. Dies ist keine Auszeichnung für einzelne Personen... Nein! Dies ist eine Auszeichnung für alle unsere Trainer, Betreuer, Vorstände, Spieler, Eltern, Helfer, Mitglieder, Gönner und Sponsoren... schlicht und ergreifend für Alle denen die SpVgg am Herzen liegt und die sich immer wieder für uns abrackern wie z.B. an unserem Kerbwochenende. Ihr seid ganz große Klasse und dies ist jetzt der zertifizierte Beweis dafür!!! Vielen lieben Dank an Alle Mitglieder!!!

"DANKE FANGRUPPE DR. BALL - IHR SEID ÜBERRAGEND!"

 

Zum Abschluss unseres Tag 1 beim Globus Baumarkt Junior Cup 2019 haben wir eine faustdicke Überraschung erlebt! Unsere Fangruppe Dr. Ball (hier auf dem Bild, zusammen mit Vorständen und dem Marktleiter des Globus Baumarktes) hat uns heute mit einer Spende in Höhe von 1.000,00 € zur Anschaffung eines Mähroboters überrascht!!! Es mag jetzt Leute geben, die sagen: „ok, aber da fehlt noch eine Null in der Zahl“ ABER, jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt und wir von der Vorstandschaft sind überglücklich wegen diesem Geschenk!!! Wir sind Stolz, überwältigt und Dankbar!!! Mehr noch als über das Geschenk an sich freuen wir uns, darüber solche tollen Mitglieder wie unsere Jungs von Dr. Ball unsere Mitglieder nennen zu dürfen!!! 1000 Dank Dr. Ball für diese uneigennützige Spende! Ihr alle liebt den Verein wirklich!

"VEREINE HAFTEN FÜR IHRE FANS - EMPFINDLICHE GELDSTRAFEN UND SOGAR PUNKTABZÜGE SIND MÖGLICH!"

 

Sieg und Niederlage liegen nah beieinander, dementsprechend gibt es auch viele Emotionen. Trotzdem sollten wir nie vergessen, das Fussball ein Hobby ist und der Spaß im Vordergrund stehen sollte für Spieler und Zuschauer!

 

Ei­ne un­spek­ta­ku­lä­re Win­ter-Spiel­grup­pen­ta­gung des Fuß­ball­k­rei­ses Aschaf­fen­burg/Mil­ten­berg ging am Di­ens­ta­g­a­bend bei der SG Striet­wald über die Büh­ne. Ne­ben al­ler­lei Re­gu­la­ri­en, Rück­bli­cken und Ter­mi­nen gab es je­doch ein The­ma, bei dem die rund 70 Ve­r­eins­ver­t­re­ter aus dem Nor­den des Fuß­ball­k­rei­ses die Oh­ren spitz­ten: Die Änderung des Paragrafen 73 der Rechts- und Verfahrensordnung (RuV) des Bayerischen Fußballverbands. Mittlerweile drohen nämlich empfindliche Geldstrafen und sogar ein Punktabzug bei der Verletzung der Platzdisziplin, wie Kurt Leipold, Beisitzer des Kreissportgerichts (KSG), in Vertretung des KSG-Vorsitzenden Reinhold Staab erläuterte.

 

Sogar Punktabzug droht

Nach Absatz 2 a des Paragrafs 73 haften gastgebender und Gastverein »für Zwischenfälle jeglicher Art ihrer Spieler, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen, Mitglieder, Anhänger und Zuschauer«. In Absatz 2 b wird in Verfahren wegen »Zuschauerfehlverhalten« - etwa rassistische oder diskriminierende Rufe, Pyrotechnik oder das Zeigen von Bannern mit strafbaren Inhalt - eine Geldstrafe von 300 bis 12 000 Euro jenem Verein angedroht, dem die betreffenden Zuschauer zuzuordnen sind. Und schließlich droht gar ein Punktabzug, wenn »das Spiel wegen Zuschauerfehlverhaltens für mindestens 5 Minuten unterbrochen werden« musste. Immerhin kann der Punktabzug umgangen werden, falls der Verein gegen den oder die betreffenden Zuschauer vorgeht (Stadionverbot und Regressforderung) und ihn namentlich dem Sportgericht mitteilt.


Steigende Tendenz

Interessanterweise gab es zu dieser gravierenden Änderung keinerlei Anmerkungen der Vereinsvertreter. Kurt Leipold betonte, dass sich der BFV zu dieser Verschärfung gezwungen sah, da eine steigende Tendenz zu Verletzungen der Platzdisziplin gerade durch Zuschauerverfehlungen zu verzeichnen sei. Was er nicht erwähnte: Den Sportgerichten steht je nach Grad der Verfehlung die ganze Palette an Strafen zur Verfügung, die die RuV bietet - im Extrem sogar die Versetzung in eine niedrigere Spielklasse oder der Entzug der Zulassung zum Spielbetrieb. Leipold empfahl den Vereinen, ausreichend Platzordner am Spielfeldrand aufzubieten, um sich anbahnende Eskalationen frühzeitig zu unterbinden.

"NEUER BAHNHÖFER FAN-SCHAL AB SOFORT ERHÄLTLICH!"

 

Sei bestens für die neue Saison vorbereitet und besorge dir jetzt unseren neuen Bahnhöfer Fan-Schal! Dieser ist ab sofort bei unserem Partner und Premium-Sponsor "Greenwood - Der Teamsportpartner" in Hösbach Bahnhof für 15 € erhältlich.

"BAHNHÖFER TOP-SPIELE DER WOCHE"

 

 

"ERGEBNISSE BAHNHÖFER JUNIORENMANNSCHAFTEN":

U19 A-1 JUNIOREN:      SG FV Karlstadt - SG SpVgg Hösbach Bahnhof   0:1

 

zum Bericht

U19 A-2 JUNIOREN:    JFG Mittlerer Kahlgrund - SG SpVgg Hösbach Bahnhof II    3:1

 

zum Bericht

U17 B-JUNIOREN:    SG SV Großwallstadt - SpVgg Hösbach Bahnhof    0:5

 

 zum Bericht

U15 C-1 JUNIOREN:   BSC Schweinheim - SG SpVgg Hösbach Bahnhof   0:7

                                                         

zum Bericht

U15 C-2 JUNIOREN:    JFG Westspessart II - SG SpVgg Hösbach Bahnhof II    2:1

 

zum Bericht

U13 D-JUNIOREN:    BSC Schweinheim - SpVgg Hösbach Bahnhof  4:1

                                TSV Mainaschaff - SpVgg Hösbach Bahnhof   1:6

                                      

zum Bericht

U11 E-1 JUNIOREN:  

                                   

zum Bericht

U11 E-2 JUNIOREN:    

 

                                                                                                                                     zum Bericht

U9 F-1 JUNIOREN:  

 

 zum Bericht

U9 F-2 JUNIOREN:  

 

zum Bericht

U7-JUNIOREN:     

 

zum Bericht