Letzte Aktualisierung: 28.04.2017

1. MANNSCHAFT

 

Sonntag, 30.04.2017, 15:00 Uhr

TSV Lengfeld - SpVgg Hösbach Bahnhof

 

2. MANNSCHAFT

 

Sonntag, 30.04.2017, 15:00 Uhr

TV 1860 Aschaffenburg - SpVgg Hösbach Bahnhof II

 

"BAHNHÖFER TOP SPIELE DER WOCHE"

 
Am kommenden Sonntag stehen für unsere Aktiven Mannschaften wieder wichtige Auswärtsspiele auf dem Programm. Unsere 2. Mannschaft gastiert um 15:00 Uhr bei der ersten Mannschaft vom TV 1860 Aschaffenburg. Nach zuletzt sehr starken, disziplinierten und konzentrierten Leistungen vom gesamten Team müssen wir jetzt weiter nach vorne schauen und um den Klassenerhalt kämpfen! Auf geht´s Jungs, Ihr schafft das! Zeitgleich dürfen auch die Jungs der 1. Mannschaft beim starken Tabellenführer der Bezirksliga Unterfranken dem TSV Lengfeld ran.  Um hier nicht unter die Räder zu kommen müssen wir voll konzentriert in dieses Spiel gehen! Wir freuen uns auf eure Unterstützung an der Außenlinie.

"BAHNHÖFER JUGENDSPIELE DER WOCHE"

 

Am kommenden Wochenende rollt für unseren kleinen bis hin zum großen Nachwuchs wieder der Ball. Die nächsten Spiele der einzelnen Mannschaften findet Ihr wie immer ganz links auf unserer Homepage. Unser viel versprechender Nachwuchs freut sich über jede Unterstützung an der Außenlinie - Natürlich sind auch die Aktiven-Spieler jederzeit gerne gesehen, das würde unsere "Kleinen" besonders freuen. Ihr als die großen Vorbilder, die sonntags auch von unserem Nachwuchs unterstützt werden. 

2. MANNSCHAFT

 

SpVgg Hösbach Bahnhof II - SG Strietwald  2:3

Gegen den Aufstiegskandidat SG Strietwald, war unsere 2. Mannschaft von Beginn an ebenbürtig und konnte sogar schon in der 4. Spielminute, durch einen Freistoß von Markus Püchner, in Führung gehen. Bei einem Gegenangriff der Strietwälder erkannte der Schiri eine glasklare Abseitsposition nicht und durch diese Fehlentscheidung mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor der Pause verhielten wir uns bei einem Zweikampf im Strafraum ungeschickt und bekamen durch den daraus resultierenden Strafstoß das 1:2. Nach der Pause spielten wir weiter mit dem Tabellenführer auf einem Niveau und hatten einige gute Chancen zum Ausgleich, konnten diese aber nicht nutzen. Bei einem langen Ball der Gegner, fehlte in unserer Abwehr dann die Absprache und die Strietwälder konnten eine misslungene Rückgabe zum Torwart abfangen und zum 1:3 verwerten. Trotz allem ließen wir den Kopf nicht hängen und konnten noch auf 2:3 durch Pascal Schöfer verkürzen.... Auch die zweite Halbzeit war geprägt von einigen Fehlentscheidungen des Schiris, die in diesem Spiel durchaus als spielentscheidend zu werten sind, was der Schiri nach dem Spiel sogar selbst bestätigte..... Das positive Fazit ist, dass wir mit den Tabellenführern absolut mithalten können.

 

Aufstellung: Brand - Staab, Hein, Lippert (51. Min. Aral) , Pascal Schöfer - Hessler, Fey (46. Min. Ritz) , Mühlhoff (76. Min. Kluger), Grams - Repp, Püchner

1. MANNSCHAFT

 

SpVgg Hösbach Bahnhof - TSV Heimbuchenthal   1:4

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten wollten wir mit einem Heimsieg unsere schlechte Bilanz gegen den TSV verbessern. Allerdings starteten wir mal wieder denkbar schlecht und gerieten schon ganz früh nach einer Unachtsamkeit mit 0:1 in Rückstand. Diesen Rückschlag steckten wir jedoch ganz gut weg und es entwickelte sich eine relativ ausgeglichene erste Halbzeit. Beide Mannschaften agierten mit langen Bällen und versuchten so vors gegnerische Tor zu kommen. Das gelang uns in der ersten Halbzeit zweimal gut, leider verfehlte ein Schuss aber knapp das Ziel, der andere wurde gut pariert. Auch die Gäste hatten ein paar Tormöglichkeiten vorzuweisen und bekamen, zu unserem Glück, ein wohl reguläres Tor nicht zugesprochen, da das Schiedsrichtergespann auf Abseits entschied. Der Rückstand zur Pause ging insgesamt auch in Ordnung, da die Heimbuchenthaler meist zweikampfstärker, bissiger und handlungsschneller agierten. Trotzdem kamen wir mit viel Zuversicht aus der Kabine und waren gewillt das Spiel noch zu unseren Gunsten zu drehen. Wir fanden aber, vor allem in der zweiten Halbzeit, kein Mittel um die Abwehr der Gäste auszuhebeln. Der weitere Verlauf des Spiels, war quasi ein Spiegelbild der Hinrundenpartie. Die Gäste erzielten nach einer knappen Stunde das 2:0, spielten sich in einen Rausch und überrollten uns. So mussten wir noch die Gegentreffer drei und vier hinnehmen, bevor uns, in der letzten Aktion durch Niklas Schöfer doch noch ein Treffer zum 1:4 gelang.  Insgesamt müssen wir uns einfach eingestehen, dass der Gegner in allen Belangen den entscheidenden Tick besser war und der Verdiente Sieger ist.

 

Nächste Woche erwartet uns dann im Auswärtsspiel beim Tabellenführer der nächste dicke Brocken. Um etwas Zählbares mitzunehmen, müssen wir uns deutlich steigern.

 

Aufstellung: Herrmann – Marschall, Reinelt, Fuchsbauer, Ertler – Wolfert (Grams 72.Min), Schneider, Jasmann – Schöfer N., Helfrich, Renner

2. MANNSCHAFT

 

SpVgg Hösbach Bahnhof II - FC Hösbach  1:1

Im Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer kam zunächst der FC besser ins Spiel, ohne aber zu klaren Chancen zu kommen. Gegen Ende der ersten Hälfte übernahmen wir das Kommando, kamen auch zu einigen Chancen, die wir aber leider nicht nutzen konnten. Nache dem Wiederbeginn ging der Club mit einem herrlichen Freistoßtreffer in Führung. Keine 2 Minuten später setzte sich auf der rechten Seite Pascal Schöfer gegen zwei Gegenspieler durch und konnte nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte diesen sicher. In der Folge wog das Spiel hin und her, wobei keine Mannschaft mehr zu großen Chancen kam und es blieb bei einem gerechten Unentschieden. Auch wenn wir an diesem Tag ersatzgeschwächt in die Partie gingen, konnten mit dem Klassenprimus mithalten. Dafür ein großes Lob der kompletten Mannschaft! Am Mittwoch geht es zuhause gegen Tabellenzweiten aus Strietwald, mit einer ähnlichen Leistung wird auch da etwas zu erben sein.

 

Aufstellung: Brand - Simon Bieder, Staab, Hein, Aral (59.Min. Kluger) - Pascal Schöfer, Hessler, Ritz, Repp - Fey, Püchner

"SPIELBERICHT MAIN-KICK BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

"EIN KARTOFFELFELD"

Zwei­te Nie­der­la­ge in Fol­ge für den FV Karl­stadt in der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga West: Sechs Ta­ge nach dem 2:4 ge­gen Heim­bu­chen­thal zo­gen die Kreis­städ­ter am Sams­ta­gnach­mit­tag bei Hös­bach-Bahn­hof mit 1:2 den Kür­ze­ren. Hin­ter­her for­mu­lier­te FVK-Coach Ta­mer Yi­git deut­li­che Wor­te - be­son­ders über den Platz.

 

Spvgg Hösbach-Bahnhof - FV Karlstadt 2:1 (2:1). - Entgegen der Gedankenspiele lief Johannes Schreiner nicht im Zentrum der Fünferkette auf, der etatmäßige defensive Mittelfeldmann war kurzfristig beruflich verhindert. Dennoch richtete Yigit seine Elf in einem 5-4-1 aus, mit Benjamin Eichelmann in der Mitte der Abwehrreihe.

Doch bereits nach zwölf Minuten lag Karlstadt mit 0:2 im Hintertreffen: Patrick Schneider traf per Strafstoß, Felix Renner legte kurz darauf den zweiten Treffer für Hösbach-Bahnhof nach. »Zwei Aktionen, zwei Tore«, klagte Yigit und war merklich bedient. In seinem Team war die Verunsicherung nun deutlich zu spüren. So waren die Gastgeber in den ersten 30 Minuten die bessere Mannschaft. Bernd Klement, stellvertretender Vorsitzender der Spielvereinigung, fand gar: »Wir hätten das Spiel in den ersten 30 Minuten entscheiden müssen. Dann gab es einen Bruch in unserem Spiel.« Karlstadt raffte sich nun auf. William Vielwerth bot sich eine erste Chance, ehe Dominik Lambrecht zehn Minuten vor der Pause verkürzte. »Wir waren dann das bessere Team«, sagte Yigit. Allerdings verstand es seine Elf in den zweiten 45 Minuten kaum, klare Möglichkeiten herauszuspielen. Eine Ausnahme: Markus Mjalov hatte zehn Minuten vor dem Ende das 2:2 auf dem Fuß, vergab die Chance aber.

So blieben dem Aufsteiger keine Punkte - und Yigit der Ärger über Hösbach-Bahnhofs Spielfeld: »Der Platz war eine reine Katastrophe, ein Kartoffelfeld.« Auch mit dem Schiedsrichter war er nicht glücklich. »Es gab einige kuriose Entscheidungen«, war Yigit bedient. Klement fand: »Der Schiedsrichter war einer der Besten, die wir in dieser Saison hatten.« Zu den Vorwürfen bezüglich des Rasens meinte er: »Es gibt sicher bessere Plätze, aber es müssen nun mal beide Mannschaften darauf spielen.« Sebastian Leisgang

Hier geht´s zum Link                                                           Quelle: www.main-kick.de

"NEWS MAIN-KICK BEZIRKSLIGA UNTERFRANKEN"

 

"Eine sehr frustrierende Situation"

»Der Platz war eine reine Katastrophe, ein Kartoffelfeld.« Auf diesen Kommentar von Karlstadts Trainer Tamer Yigit zu den Bedingungen bei der 1:2-Niederlage in Hösbach-Bahnhof hat die gastgebende Spielvereinigung mit einem Leserbrief reagiert. Vorstandssprecher Bernd Klement erklärt darin die Hintergründe.
 

Sehr geehrter Herr Yigit,

die SpVgg möchte sich in aller Höflichkeit bei Ihnen für die schlechten Platzbedingungen in Hösbach-Bahnhof entschuldigen. Sie können sicher sein, dass sich auch unsere aktiven Mannschaften und 150 Kinder und Jugendlichen in 10 eigenständigen Jugendmannschaften über bessere Bedingungen freuen würden. Leider ist die Situation in Hösbach-Bahnhof die, dass auf dem Ausweichplatz nur bei allergünstigstem Fall trainiert werden kann und somit auch alle Trainingseinheiten auf dem Hauptspielfeld durchgeführt werden müssen. Das verkraftet natürlich kein Rasenplatz! Die Verantwortlichen der SpVgg bemühen sich jetzt schon seit gut 7 Jahren, bessere Bedingungen zu schaffen. Leider befindet sich unser Sportgelände im Überschwemmungsgebiet des angrenzenden Nonnenbaches, was Baumaßnahmen erschwert bzw. unmöglich machen. Zusätzlich fühlen wir uns von den kommunalen Verwaltungen in unserer Gemeinde und im Landkreis nur unzureichend unterstützt. Wir haben inzwischen für Gutachten, Klagen gegen den Freistaat Bayern etc. einen fünfstelligen Betrag ausgegeben, ohne einen Schritt zu einer Baugenehmigung weiter gekommen zu sein! Für alle Vereinsmitglieder ist dies eine sehr frustrierende und unzumutbare Situation!

Zum Thema Schiedsrichter möchte ich noch bemerken, dass dies unserer Meinung nach ein sehr guter Unparteiischer war, der trotz lautstarkem Kommentierens und Reklamierens jeder Situation das Spiel fair und souverän leitete. Eigentlich schade, dass aufgrund Ihrer angeführten Nebenkriegsschauplätze die sehr gute Leistung Ihrer Mannschaft unterging. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie und Ihre Mannschaft auch im nächsten Jahr bei uns am Nonnenbach begrüßen könnten. Bezüglich der Platzbedingungen können wir leider nichts versprechen. Wir wünschen aber viel Erfolg in den kommenden, entscheidenden Wochen!

Bernd Klement, Vorstandssprecher Spvgg Hösbach-Bahnhof

Hier geht´s zum Link                                                            Quelle: www.main-kick.de

 

"TRAINING AUF DEM HAUPTPLATZ"

 

Für alle Trainer der SpVgg Hösbach - Bahnhof:
Da die Trainingssituation sich auf unserem Nebenplatz bei gutem Wetter in eine gefühlte Staub-Oase verwandelt, haben wir folgendes beschlossen:
 
Sollte es gutes Wetter (Sonnenschein) sein, darf momentan der Hauptplatz benutzt werden.
Sollte es schlechtes Wetter (mäßiger bis starker Regen) sein, so bitten wir euch alle weiterhin den Sandplatz umzugraben.
 
Wenn ein Training auf dem Hauptplatz stattfindet so ist als letzte Aktion von allen Trainingsübungen der komplette Platz abzulaufen - von oben nach unten - und Löcher zu zutreten - so gut es möglich ist!
Hierbei möchten wir ebenfalls alle Trainer in der Verantwortung sehen! VIELEN DANK!

"ENERGIE CUP 2017 BEIM VFR GOLDBACH"

 

GRUPPENEINTEILUNG & SPIELPAARUNGEN
Energie Cup 2017.pdf
PDF-Dokument [14.0 KB]

ALTE HERREN            

 

 zum Bericht

 U19 A-JUNIOREN:    SpVgg Hösbach Bahnhof - JFG Kreis Karlstadt

                     

zum Bericht

U17 B-JUNIOREN:       SpVgg Hösbach Bahnhof - JFG Mömlingtal

 

zum Bericht

U15 C-JUNIOREN:     JFG Bayerischer Maingau - SpVgg Hösbach Bahnhof

 

zum Bericht

U13 D-1 JUNIOREN:    SpVgg Hösbach Bahnhof - SG TSV A´burg Leider

                                         SG Wasserlos - SpVgg Hösbach Bahnhof  2:3

 

zum Bericht

U13 D-2 JUNIOREN:    SG FC Oberafferbach II - SpVgg Hösbach Bahnhof II

 

zum Bericht

U11 E-1 JUNIOREN:     SpVgg Hösbach Bahnhof - SG TSV Keilberg

                                   

zum Bericht

U11 E-2 JUNIOREN:    SpVgg Hösbach Bahnhof II - SG TV Wasserlos II

 

                                                                                                                                     zum Bericht

U9 F-1 JUNIOREN:   SpVgg Hösbach Bahnhof - SG TSV Rottenberg

 

zum Bericht

U9 F-2 JUNIOREN:   

 

zum Bericht

U7-JUNIOREN:        

 

zum Bericht