SPIELBERICHTE DER U-13 D-1 JUNIOREN

SAISON 2017/2018

"U-13 WIRD VIZEMEISTER BEI DER HALLENKREIS-MEISTERSCHAFT - GROßES LOB ANS GESAMTE TEAM"

 

Unsere U13 hat mit einer wirklich starken Leistung die Vizemeistetschaft hinter der Viktoria erringen können. In der Vorrunde könnten wir uns mit Siegen gegen Kleinostheim (3:0), Kickers Bachgau und Miltenberg jeweils mit 1:0, bei einer 2:0 Niederlage gegen die JFG Südspessart, als Gruppenerster durchsetzen. Im Halbfinale waren wir gegen die JFG Westspessart die klar bessere Mannschaft, konnten aber dennoch nur per 7m das Siegtor zum 1:0 erzielen. Damit war die Qualifikation für das Bezirksturnier in Rottendorf am 04.02.18 und der Einzug ins Finale erreicht. Im Finale zeigte sich leider sehr schnell welche Mannschaft hier den Titel des U13 Kreishallenmeister mitnehmen würde. Die Viktoria führte schnell mit 3:0. Unsere Truppe riss sich aber noch einmal zusammen und ließ bis zum Spielende nur noch ein Gegentor zu. Insgesamt haben wir gezeigt was in der Mannschaft steckt. Wenn wir auch in Rottendorf so diszipliniert auftreten werden wir auch im Bezirk mithalten können - Viel Erfolg!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DAS TEAM - WIR SIND STOLZ AUF EUCH!

SpVgg Hösbach Bahnhof - SV Viktoria Aschaffenburg 0:7

Gegen Viktoria Aschaffenburg wollten wir an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen und das Spiel solange wie möglich offen gestalten. Das gelang uns leider nur bedingt. Wir waren an diesem Tag kämpferisch nicht auf dem Niveau der letzten Spiele und gerieten bereits nach 7 Minuten in Rückstand. Nach dem Gegentor merkte man der Mannschaft die Verunsicherung an und es passierten immer wieder individuelle Fehler und Unachtsamkeiten wodurch Aschaffenburg oft zu gefährlichen Chancen kam, die sie auch nutzten. Dementsprechend ging es mit einem 0:4 Rückstand in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt war eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen, allerdings konnten wir der Viktoria nicht viel entgegensetzen, da die individuelle Klasse zu groß war. Trotzdem zeigte unsere Mannschaft, dass sie auch nach einem 0:4 Rückstand nicht die Köpfe hängen lassen und alles geben. Dennoch endete das Spiel 0:7, was gegen Aschaffenburg aber in Ordnung ist. Nun gilt es gegen Gegner zu punkten, die sich mit uns im Abstiegskampf befinden und sich gegen die Topmannschaften der BOL gut zu verkaufen.

Bahnhöfer D1 erkämpft 1. Sieg in der Bezirksoberliga!

JFG Grabfeld - SpVgg Hösbach Bahnhof  1:2

An diesem Wochenende mussten wir nach Aubstadt fahren, unsere weiteste Auswärtsfahrt diese Saison (170 Kilometer). Nach einer starken kämpferischen Leistung der Vorwoche hatten wir uns an diesem Spieltag vorgenommen mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Die Mannschaft zeigte sich ab der ersten Minute kämpferisch stark und präsent in den Zweikämpfen, jedoch war der Gastgeber spielerisch stärker. Zu unserem Glück gingen die Grabfelder fahrlässig mit ihren Chancen um und so konnten wir einige schöne Konter herausspielen. Einer dieser Konter musste durch ein Foul gestoppt werden. Unser Abwehrspieler und Kapitän Finn Weinert nahm sich den Freistoß und haute ihn direkt auf das Tor. Der Ball wurde durch einen gegnerischen Spieler abgefälscht und so erzielten wir unser erstes Tor in der Bezirksoberliga! Genau wie vor dem 1:0 hatte Grabfeld mehr Spielanteile und mehr Torchancen. Jedoch stellten wir uns cleverer an und konnten wieder durch einen sehr schön raus gespielten Konter das 2:0 durch Robin Keske erzielen. Einige Minuten später könnten wir vor der Halbzeit mit etwas mehr Glück auch noch das 3:0 oder 4:0 erzielen, doch dazu fehlte uns die nötige Konzentration. Vor der Halbzeit konnte Grabfeld durch einen schön rausgespielten Spielzug auf 2:1 verkürzen. Nach der Halbezeitpause gingen alle Spieler hochmotiviert in die nächsten 30 Minuten, denn wir wollten die 3 Punkte nicht mehr hergeben. Wie in der ersten Halbzeit war Grabfeld spielerisch stärker, doch wir konnten gut dagegen halten und haben uns auch einige schöne Chancen herausgespielt, die wir leider nicht nutzen konnten. Nach dem Abpfiff des Schiedsrichters haben wir unsere ersten 3 Punkte in der Bezirksoberliga nach Hösbach-Bahnhof geholt! Ein großes Kompliment an das Team, die eine sehr starke Mannschaftleistung gezeigt hatte, an der wir in den nächsten Wochen anknüpfen müssen um weiterhin Erfolge zu erzielen! Einen Rückschlag mussten wir trotzdem mitnehmen, unser Spieler Oscar Schyns brach sich im Spiel den Arm und fällt 4 Wochen aus. Gute Besserung!

Bezirksoberliga

SpVgg - 1. FC Schweinfurt  0:6

 

Zuhause erwartete uns mit dem 1. FC Schweinfurt eine gegentorlose und ungeschlagene Mannschaft. Nach den Ergebnissen der letzen Wochen befürchteten wir nur das Schlimmste, da uns außerdem vier Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt fehlten. Dementsprechend spielten wir von der ersten Minute an sehr defensiv und versuchten solange wie möglich die Null zu halten. In der war es dann leider soweit und Schweinfurt ging mit 1:0 in Führung. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen spielte unsere Mannschaft konsequent weiter und kam sogar selbst zu Torabschlüssen, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. Nach dieser kurzen Druckphase spielte Schweinfurt wie zu erwarten wieder nur auf unser Tor, wodurch sie folgerichtig noch zwei weitere Tore erziehlen konten. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Schweinfurt beherrschte die Partie und unsere Mannschaft kam nur zu wenigen Chancen. Allerdings erziehlte Schweinfurt die Treffer vier,fünf und sechs erst kurz vor Spielende, als unsere Kräfte nachgelassen haben. Auch wenn das Ergebniss eindeutig ist und man in diesem Spiel chancenlos war, zeigte die Mannschaft eine kämpferische Topleistung und kann sehr stolz auf sich sein. Nun heißt es in den kommenden Wochen weiter hart zu arbeiten und auch vermeintlich schwächere Gegner ernst zu nehmen, um endlich den ersten Erfolg in der BOL feiern zu können. An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön und rießen Lob an die drei E-Jugendspieler die uns ausgeholfen haben und alle super gespielt haben.

Bezirksoberliga

JFG Spessarttor - SpVgg  4:0

Bezirksoberliga

SpVgg - (SG) SV Obererthal  0:3

Kreispokal

VfR Goldbach - SpVgg  2:1

Bezirksoberliga

SV Heidingsfeld - SpVgg  6:0

SAISON 2016/2017

"U-13 D-1 JUNIOREN HOLEN SICH DAS DOUBLE UND

ERFÜLLEN SICH DEN MEISTERSCHAFTSTRAUM UND DEN DAMIT VERBUNDENEN AUFSTIEG IN DIE BOL!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH -

WIR SIND UNGLAUBLICH STOLZ AUF UNSEREN NACHWUCHS UND DEREN ERFOLGE!!!

SpVgg Hösbach Bahnhof - SV Vikt. Aschaffenburg II  2:2

"UNSERE U-13 D-1 JUNIOREN HOLEN DEN KREISPOKAL POTT NACH BAHNHOF - GANZ STARKE LEISTUNG VOM GESAMTEN TEAM UM TRAINER FELIX RENNER -

JFG CHURFRANKEN - SPVGG HÖSBACH BAHNHOF 0:3

 

Die U13 der Bahnhöfer holt sich den Pokal

Die U13-Fuß­bal­ler der Spvgg Hös­bach-Bahn­hof sind Po­kal­sie­ger im Kreis Aschaf­fen­burg. Das Team setz­te sich im Fi­na­le am Mitt­woch­a­bend mit 3:0 ge­gen die JFG Chur­fran­ken durch. Al­ler­dings tat sich der Fa­vo­rit lan­ge Zeit schwer. »Wir ha­ben ei­ne schwa­che ers­te Halb­zeit ge­spielt. Das lag aber nicht nur an uns, die JFG hat es auch rich­tig gut ge­macht«, er­klär­te der Bahn­hö­fer Coach Fe­lix Ren­ner.
Das 1:0 durch Lukas Rada (40. Minute) habe seinem Team dann die nötige Sicherheit gegeben. Louis Maier (53.) und noch einmal Rada (55.) machten den Finalsieg perfekt.
Doch auch der Gegner durfte durchaus zufrieden sein. »Meine Jungs haben sich gegen einen körperlich überlegenen Gegner super verkauft. Vor allem spielerisch war das eine überragende Leistung«, war Churfrankens Coach Jürgen Schmucker stolz auf die starke Vorstellung seiner Mannschaft.
Nächsten Titel im Visier
Für die Sieger von Hösbach-Bahnhof geht es jetzt am Wochenende noch um die Meisterschaft. »Wir haben nach dem Pokalsieg kurz gefeiert, das haben sich die Jungs auch verdient«, doch jetzt gilt unser Augenmerk dem Titel in der Liga, den wir unbedingt holen wollen«, erklärte Renner.
                                                                                            Text und Bild Quelle: www.main-kick.de

"SAISONFINALE U-13 D-1 JUNIOREN -

ERFÜLLT EUCH EUREN TRAUM UND HOLT DIE MEISTERSCHAFT AN DEN NONNENBACH!!"

 

Durch die Siege in den letzten beiden Ligaspielen (4:0 gegen Goldbach und 10:0 gegen Bachgau), in denen jeweils eine sehr starke Leistung abgerufen wurde, haben wir nun am Samstag die große Chance die Meisterschaft zu holen. Dazu benötigt wird ein Punkt gegen die U-11 von Viktoria Aschaffenburg.

Außerdem bestreiten wir am Mittwoch um 18:30 das Pokalfinale gegen unseren Ligakonkurrenten, die JFG Churfranken, in Großheubach.

Wir würden uns bei den zwei schweren Aufgaben über

zahlreiche Unterstützung freuen.

SpVgg Hösbach Bahnhof - SG TV Wasserlos  0:0
Im Gegensatz zum Hinspiel, kamen wir gut in die Begegnung rein und waren die bessere Mannschaft. Wir ließen defensiv so gut wie gar nichts zu, waren aber offensiv zu unkonsequent und schalteten oft zu langsam um. Leider konnten wir neben ein paar Torchancen auch einen Foulelfmeter nicht im Tor unterbringen und müssen uns so mit einem torlosen Remis begnügen. Allerdings haben wir durch unser Nachholspiel alles selbst in der Hand, weswegen das torlose Unentschieden im Spitzenspiel eigentlich als Erfolg gesehen werden kann.

Unser nächstes Spiel ist das Pokal Halbfinale am Mittwoch bei Vatan Spor Aschaffenburg.

JFG Westspessart – SpVgg Hösbach Bahnhof 1:3

 

Trotz eines sehr durchwachsenen Auftritts konnten wir in Feldkahl unsere Serie ausbauen und das nächste Spiel gewinnen. Wir taten uns auf einem Spielfeld mit sehr hohem Rasen sehr schwer und konnten nur selten unser Können abrufen. Trotzdem hatten wir genügend Chancen, um das Spiel schon in der ersten Halbzeit zu entscheiden. Allerdings gelang uns nur ein Tor durch Lukas Rada und es ging mit einer knappen Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns etwas verbessert, die schlechte Chancenverwertung begleitete uns allerdings auch den Rest der Partie. Durch ein Freistoßtor von Phil Hein und einen verwandelten Elfmeter von Noah Väth gingen wir dann mit 3:0 in Führung. Die Heimmannschaft gab sich jedoch nie auf uns konnte per Elfmeter kurz vor Schluss auf 1:3 verkürzen.

Am Mittwoch steht das neu angesetzte Pokal Viertelfinale gegen die JFG Mittlerer Kahlgrund an, wo wir uns deutlich steigern müssen, wenn wir ins Halbfinale einziehen wollen.

SpVgg - JFG Churfranken 4:0

Wir konnten vor allem in der ersten Hälfte nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Uns fehlte es dabei vor allem an der nötigen Aggressivität im Zweikampf. Daher entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. Durch das Tor von Louis Meier gingen wir dann kann vor der Pause mit 1:0 in Front.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte dann die JFG ihre beste Phase und waren des Öfteren nah dran den Ausgleich zu erzielen. Erst mit den 2:0 durch Noah Väth gewannen wir dann an Sicherheit.
Erst die restlichen 20 Minuten zeigten wir dann, warum wir auf dem zweiten Platz stehen. Zunächst erhöhte Mirko Schwind, nach einem schönen Solo auf 3:0, ehe Noah Väth per Strafstoß auf 4:0 erhöhte. Damit gehen wir nun auch im sechsten Heimspiel als Sieger vom Platz.

JFG Bay. Odenwald - SpVgg 1:3

Leider mussten wir auswärts, wie schon so oft auf einem Feld spielen, welchem auf beiden Seiten in die Breite an die drei Meter fehlten, um die offiziellen Maße zu erfüllen. Leider interessierte das die Schiedsrichterin in keinster Weise. Auch dadurch gingen die Jungs hochmotiviert ins Spiel und zeigten eine ganz starke erste Halbzeit. Wir zeigten uns spielstark und aggressiv in den Zweikämpfen, wodurch wir uns eine Chance nach der anderen erspielten. Das einzige was in der ersten Halbzeit zu bemängeln war, war die Chancenverwertung. Wir lagen trotzdem nach den Toren von Mirko Schwind, Noah Väth und Louis Meier mit 3:0 in Führung. Leider mussten wir dann kurz vor der Halbzeit noch das 1:3 hinnehmen.

In der zweiten Hälfte wurde die Heimmanschaft etwas stärker und uns merkte man den Kräfteverschleiß der ersten Hälfte an. Dadurch entwickelte sich eine ausgeglichene zweite Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten.
Am Ende blieb es jedoch beim hochverdienten 3:1 für uns.

Ein Kompliment an die ganze Mannschaft.
 

SpVgg  Hösbach Bahnhof – (SG) TSV Aschaffenburg-Leider 4:0

Obwohl der Gegner mit einem Mann weniger spielen musste, taten wir uns lange sehr schwer. Das lag zum Einen daran, dass wir unsere Torchancen in der ersten Halbzeit liegen ließen und zum Anderen der Gegner sehr defensiv agierte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns, spielten schneller nach vorne und ließen den Ball besser laufen. Nachdem uns Louis Meier uns endlich in Führung brachte, konnten Noah Väth mit einem Doppelpack und Lukas Rada das Ergebnis auf 4:0 ausbauen. Insgesamt eine gute Leistung gegen eine starke Defensive.

 

Am Mittwoch steht das Pokal Viertelfinale gegen den Bezirksoberligist JFG Mittlerer Kahlgrund an, wo wir versuchen wollen in die nächste Runde einzuziehen

(SG) TV Wasserlos - SpVgg Hösbach Bahnhof  2:3

Vergangenen Mittwochabend fuhren wir zum Nachholspiel nach Wasserlos. Dieses Spiel enthielt alles, was man sich von einem Spitzenspiel verspricht. Zwei starke Mannschaften, viele Torraumszenen, Spannung und einen sehr guten Schiedsrichter. In der ersten Halbzeit war uns der Respekt vor dem Gegner anzumerken und wir riefen nicht das ab, was wir uns vorgenommen hatten. Zu unserem Glück gingen die Wasserloser fahrlässig mit ihren Chancen um und konnten in der ersten Halbzeit nur ein Tor erzielen. Mit unserem ersten gelungenen Angriff erzielten wir durch Lukas Rada, quasi mit dem Pausenpfiff, das schmeichelhafte 1:1. In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns dann deutlich und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Allein zwei starke Torhüter waren dafür verantwortlich, dass es eine viertel Stunde vor Schluss immer noch 1:1 stand. Durch einen Distanzschuss gingen die Gastgeber dann in der 47.Minute in Führung. Wir gaben allerdings nicht auf und zeigten eine unglaubliche Moral. So erzielte Phil Hein mit einem Freistoß, fast von der Mittellinie, das 2:2 in der 56. Minute. Die Krönung eines mitreißenden Spiels war der Siegtreffer durch Josef Houben in der letzten Minute. Durch diesen Sieg klettern wir in der Tabelle auf Platz eins, welchen wir nun versuchen zu veteidigen.

 

Das Glück war zwar in der ersten Halbzeit eindeutig auf unserer Seite, aufgrund der zweiten Hälfte und der gezeigten Mentalität, haben wir uns den Sieg trotzdem verdient.

SpVgg Hösbach Bahnhof – JFG Team Spessart   3:1

Gegen den Tabellenletzten taten wir uns extrem schwer und brauchten sogar zwei verunglückte Flanken, um in Führung zu gehen. Danach vergaben wir eine Vielzahl von Chancen, um das Spiel zu entscheiden. Das 1:2 kurz nach der Pause, war die logische Konsequenz unseres unkonzentrierten Auftritts. Glücklicherweise gelang uns mit dem 3:1 die schnelle Antwort auf den Anschlusstreffer. Kompliment an die Gastgeber, die sich im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbessert haben.

Tore: Louis Meier, Finn Weinert, Lukas Rada

 

Am Mittwoch ist es dann endlich soweit. Das nachgeholte Spitzenspiel aus der Hinrunde gegen zu Gast beim TV Wasserlos steht an. Wir würden uns über Bahnhöfer Unterstützung freuen.

SV Erlenbach – SpVgg Hösbach Bahnhof  1:5

 

Auch wenn das Ergebnis nicht darauf schließen lässt, war es die erwartet schwere Begegnung auf dem kleinen Kunstrasenplatz gegen starke Erlenbacher. Vor allem in der ersten Halbzeit taten wir uns sehr schwer und hätten uns über einen Rückstand nicht beschweren können. Allerdings kamen wir kurz vor der Pause dann besser in Tritt und konnten nach einem schönen Konter durch Louis Meier in Führung gehen. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir alle Hände voll zu tun, um die Führung zu bewahren. Der Knackpunkt im Spiel war das 2:0 durch Noah Väth, mitten in der stärksten Phase der Gastgeber. Wie schon in der Vorwoche konnten wir erst in den letzten zwanzig Minuten unser Können abrufen und waren vor allem in der Chancenverwertung eiskalt. Durch zwei Tore von Lukas Rada und einem weiteren von Noah Väth, kam es dann zum 5:1 Endstand. Mit unserer Leistung können wir insgesamt zufrieden sein, auch da der Gegner stärker war, als es der Tabellenplatz vermuten lässt und nie aufgab. Dadurch dass der TV Wasserlos dieses Wochenende spielfrei war, konnten wir mit dem Sieg vorläufig an die Tabellenspitze klettern!

SpVgg Hösbach Bahnhof - JFG Churfranken 4:0

 

Wir konnten vor allem in der ersten Hälfte nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Uns fehlte es dabei vor allem an der nötigen Aggressivität im Zweikampf. Daher entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Torchancen auf beiden Seiten. Durch das Tor von Louis Meier gingen wir dann kann vor der Pause mit 1:0 in Front. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte dann die JFG ihre beste Phase und waren des Öfteren nah dran den Ausgleich zu erzielen. Erst mit den 2:0 durch Noah Väth gewannen wir dann an Sicherheit. Erst die restlichen 20 Minuten zeigten wir dann, warum wir auf dem zweiten Platz stehen. Zunächst erhöhte Mirko Schwind, nach einem schönen Solo auf 3:0, ehe Noah Väth per Strafstoß auf 4:0 erhöhte. Damit gehen wir nun auch im sechsten Heimspiel als Sieger vom Platz.

JFG Bay. Odenwald - SpVgg Hösbach Bahnhof 1:3

 

Leider mussten wir auswärts, wie schon so oft auf einem Feld spielen, welchem auf beiden Seiten in die Breite an die drei Meter fehlten, um die offiziellen Maße zu erfüllen. Leider interessierte das die Schiedsrichterin in keinster Weise. Auch dadurch gingen die Jungs hochmotiviert ins Spiel und zeigten eine ganz starke erste Halbzeit. Wir zeigten uns spielstark und aggressiv in den Zweikämpfen, wodurch wir uns eine Chance nach der anderen erspielten. Das einzige was in der ersten Halbzeit zu bemängeln war, war die Chancenverwertung. Wir lagen trotzdem nach den Toren von Mirko Schwind, Noah Väth und Louis Meier mit 3:0 in Führung. Leider mussten wir dann kurz vor der Halbzeit noch das 1:3 hinnehmen.

In der zweiten Hälfte wurde die Heimmanschaft etwas stärker und uns merkte man den Kräfteverschleiß der ersten Hälfte an. Dadurch entwickelte sich eine ausgeglichene zweite Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten.

Am Ende blieb es jedoch beim hochverdienten 3:1 für uns.

Ein Kompliment an die ganze Mannschaft.

Viktoria Aschaffenburg – SpVgg 2:1

 

Ersatzgeschwächt und ohne Torwart mussten wir zum Auftakt bei der Viktoria ran. Leider merkte man, dass wir zum Einen aufgrund der schlechten Witterung und zum Anderen wegen vielen kranken Spielern keine gute Vorbereitung absolvieren konnten. Gegen einen starken Gegner liefen wir somit in der ersten Halbzeit fast nur hinterher und konnten selbst kaum Akzente setzen. Trotzdem waren die zwei Gegentore extrem unglücklich, was irgendwie zu diesem Tag passte, da sich zudem Noah Väth beim Warmmachen verletzte und so die erste Halbzeit nur im Tor spielen konnte. In Rückstand gerieten wir nach einem unberechtigten Elfmeter und beim 2:0 fälschten wir den Ball nach einer Flanke ins eigene Tor ab. Trotzdem war der Rückstand zur Pause verdient. In der zweiten Halbzeit kamen wir dann besser ins Spiel und erzielten kurz nach Wiederanpfiff durch Lukas Rada das 1:2. Wir wurden nun offensiver und hatten noch ein paar gute Chancen, die wir aber nicht nutzen konnten. Nächsten Samstag gilt es nun unsere Heimstärke zu demonstrieren und wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

2. Platz beim Dreikönigsturnier des TSV Eintracht Rottenberg

 

Im Endspiel setzte sich die JFG Mittlerer Kahlgrund mit 5:3 gegen unsere U13(1) durch.

Spvgg - SG Goldbach/Hain 4:1

In diesem Spiel zeigten wir von Beginn an, dass wir als Sieger vom Platz gehen wollten. Wir waren aggressiver in den Zweikämpfen und zeigten in der Offensive mehr Durschlagskraft als der Gegner. Vor allem Noah Väth zeigte in der ersten Halbzeit eine überragende Leistung, erzielte dabei 3 Treffer selbst und legte Lukas Rada das 4:0 mustergültig auf. Somit ging es nach einer klasse ersten Halbzeit mit 4:0 gegen den Tabellenvierten in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit waren die Gäste dann klar besser, da wir zum Einen das Spiel im Kopf schon abgehakt hatten und zum Anderen die Goldbacher nun Moral zeigten und gut kombinierten. Mehr als das 1:4 durch einen Foulelfmeter passierte aber nichtmehr. Durch diesen Sieg haben wir uns das Spitzenspiel gegen Wasserlos am kommenden Wochenende verdient und hoffen die Leistung der ersten Halbzeit wieder abrufen können.

(SG) TSV Aschaffenburg/Leider - SpVgg 1:0

 

Auf einem Platz mit Größe eines E-Jugend Feldes entwickelte sich ein schwaches Spiel, das von Zweikämpfen geprägt war. In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, konnten uns aber kaum Torchancen herausspielen, da wir es nicht schafften den Ball im Angriff zu halten und ihn stattdessen immer wieder sofort verloren. Somit ging es mit dem torlosen Remis in die Pause. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gastgebern, die folgerichtig in Führung gingen. Den Willen konnte man keinem Bahnhöfer absprechen, manche Spieler wirkten sogar verkrampft und beeindruckt aufgrund der sehr körperbetonten Spielweise der Heimmanschaft. Die Niederlage ist am Ende verdient, da wir vor allem spielerisch nicht viel zu bieten hatten.

SpVgg – SV Erlenbach 5:2

 

Nach der schwachen Leistung der Vorwoche hatten wir uns für das Spiel gegen einen starken Gegner viel vorgenommen. Das Vorgenommene, wie Laufbereitschaft, Willen und den Kombinationsfußball konnten wir dieses Wochenende wieder auf den Platz bringen und zeigten eine starke Leistung. Unser schönes Führungstor in der Anfangsphase konnten die Gäste, nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, egalisieren. Die Zuschauer sahen bis dahin ein ausgeglichenes Spiel, doch dann kam die Phase kurz vor der Halbzeit. Wir spielten uns in einen Rausch und konnten innerhalb von drei Minuten auf 4:1 erhöhen!

In der zweiten Halbzeit ging es für uns dann darum das Ergebnis zu verwalten und auf Konterchancen zu lauern. Das taten wir, mussten hinten aber einige brenzlige Situationen überstehen uns ließen die Konterchancen zunächst aus. Erst eine Viertelstunde vor Schluss gelang uns dann mit dem 5:1 die Vorentscheidung. Die Gäste konnten kurz vor Schluss noch auf 5:2 verkürzen. Kompliment an die ganze Mannschaft, nach dieser Leistung stehen wir weiterhin auf Platz eins der Tabelle.

 

Tore: 2x Noah Väth, 1x Lukas Rada, 1x Louis Meier, 1x Paul Nees

 

JFG Churfranken – SpVgg 1:1

 

Leider konnten wir in diesem Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit überhaupt nicht an vergangene Leistungen anknüpfen und müssen uns somit mit dem Remis zufrieden geben. Vor allem im ersten Spielabschnitt fehlte es an Kampf und Laufbereitschaft. Dies lebte uns der Gegner vor und hätte nach der ersten Halbzeit die Führung mehr als verdient gehabt. In der zweiten Hälfte hielten wir dann etwas mehr dagegen, leider konnten wir aber auch da unsere fußballerische Qualität überhaupt nicht abrufen. Wir gaben dennoch nicht auf und konnten kurz vor Schluss nochmal einen Elfmeter rausholen, den Noah Väth sicher verwandelte. Wir sahen schon wie der sichere Sieger aus, waren aber nicht in der Lage den Ball nochmal entscheidend zu klären. Nach einer Flanke entschied die Unparteiische dann völlig unverständlicherweise auf Handelfmeter. Die Hand unseres Spielers war angelegt und befand sich auf dem Bauch. Auch dieser Elfmeter wurde zum verdienten 1:1 sicher verwandelt. Nächste Woche müssen wir uns im Heimspiel gegen Erlenbach deutlich steigern, um ungeschlagen zu bleiben.

SpVgg – JFG Bay. Odenwald 5:0

 

Mit viel Respekt gingen wir gegen die Gäste aus Odenwald in unser erstes Heimspiel, die in der Vorwoche Viktoria Aschaffenburg geschlagen hatten. Wir zeigten jedoch von Beginn an unseren Siegeswillen und zeigten ein gutes Spiel. Wir ließen defensiv kaum etwas zu und fuhren immer wieder gefährliche Angriffe. Leider vergaben wir in der ersten Halbzeit einige Tormöglichkeiten und lagen so in einer guten Kreisligapartie zur Halbzeit nur knapp mit 1:0 in Front. Auch in der zweiten Halbzeit taten wir uns schwer die Angriffe konsequent auszuspielen oder diese dann zu verwerten. Erst eine Viertelstunde vor Schluss gelang uns dann das 2:0, welches uns dann die nötige Lockerheit gab. Somit gelangen uns noch einige Treffer und wir konnten das Spiel, welches lange Zeit eng war, verdient für uns entscheiden. Somit stehen wir weiterhin auf Platz eins der Tabelle und wollen versuchen diesen nächstes Wochenende bei der JFG Churfranken zu verteidigen.

JFG Team Spessart - SpVgg 0:6

Auf dem kleinen Platz in Mönchberg taten wir uns zwar schwer unsere Stärken auszuspielen, waren aber trotzdem die klar bessere Mannschaft und konnten dank einer ordentlichen Leistung mit 6:0 gewinnen. Mit einer besseren Chancenverwertung und besser ausgespielten Angriffen, wäre das Ergebnis noch deutlich höher ausgefallen. Trotzdem sind wir mit dem klaren Auftaktsieg natürlich zufrieden und wollen versuchen nächstes Wochenende auf unserem Platz nachzulegen.

Tore: 2x Lukas Rada, 2x Louis Meier, Noah Väth, Berkan Mert