SPIELBERICHTE DER U-15 C-JUNIOREN

SAISON 2018/2019

SAISON 2017/2018

Danke an die „Bahnhöfer Mamas“!

 

Stellvertretend für alle „Bahnhöfer Mamas“ hier ein Bild der „Meister-Mamas“ unserer U15.

 

Vielen Dank an die Mütter unserer kickenden Mädels und Jungs!

 

Ihr seid es, die mehrmals im Jahr die Trikots der gesamten Mannschaft waschen „dürfen“, die Stutzen wieder ausrollt wenn sie als einziges Knäuel in der Trikottasche gelandet sind. Euch spritzt das Gras entgegen, das sich irgendwo in Falten des Trikots versteckt hat. Ihr trocknet das Zeug wenn zwei Tage später das nächste Spiel bevorsteht und es draußen eigentlich nur regnet. Ihr räumt den Koffer wieder ein, wenn ihr alles wieder ordentlich zusammengelegt habt.

 

Die „Bahnhöfer Mamas“ stehen am Verkaufsstand und füllen die Kasse der Mannschaft. Vorher habt ihr noch den Kuchen gebacken, die Brötchen geschmiert, die Brezel und Getränke besorgt die ihr dann verkauft.

 

Meist seid ihr es die sich um den Saisonabschluß kümmern, die das Trainergeschenk zu Weihnachten und zum Saisonende besorgen.

 

Die Mamas unserer Kicker stehen am Spielfeldrand feuern an, feiern Siege und trösten, wenn es mal nicht geklappt hat. Ihr nehmt die Kinder in den Arm wenn ihr Ehrgeiz unbefriedigt geblieben ist und der ein oder andere Zweikampf ein paar Schmerzenstränen in die Augen getrieben hat.

 

Ihr spielt das Taxi zum Auswärtsspiel und zum Training, ihr befreit die Schuhe und Klamotten der Kinder von den „Mitbringseln“ unseres Sandplatzes. Ihr ertragt den Gestank der Kickschuhe, wenn sie

mal wieder mit Wasser aus dem Nonnenbach getränkt wurden.

 

Und nicht zuletzt beruhigt ihr uns Väter, wenn unser Ehrgeiz mal wieder größer war als das Können unserer Kinder war.

 

Ihr seid einfach großartig!

"DOPPELMEISTERSCHAFT AM NONNENBACH! -

IHR SEID DER WAHNSINN

DER BAHNHOF-EXPRESS ROLLT AUCH IM JUNIORENBEREICH

DANKE, DASS IHR UNSERE FARBEN TRAGT

UNSERE ZUKUNFT IST GESICHERT - DANKE JUNGS!!!"

 

Durch einen 0:5 Auswärtssieg beim Ligakonkurrenten Bayr. Maingau konnten sich unsere U-15 Junioren vorzeitig den Meisterschaftstitel der Kreisklasse Aschaffenburg sichern und steigen in die Kreisliga auf.

 

Unsere U-17 Junioren ist mit Ihrem 3:0 Heimsieg gegen den TuS Leider als Meister der Kreisliga in die BOL aufgestiegen!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH JUNGS! WIR SIND STOLZ AUF EUCH!

 

Somit spielen ab dem heutigen Tag alle Jugendmannschaften der SpVgg in der Kreisliga oder sogar BOL!!

 

#mehralsnureinVerein #Nonnenbach #Glückwunsch #Meisterschaft #GeileTruppe #HervorragendeJugendarbeit #Nachwuchs #Zukunft #Meistertrainer #Ausbildungsverein

JFG Bessenbachtal - SpVgg Hösbach Bahnhof 0:5

Obwohl wir auf dem Nebenplatz in Keilberg spielen mussten, zeigten wir nicht nur eine gute Einstellung sondern ließen auch den Ball gut laufen. Wir legten einen Blitzstart hin, lagen so nach nur zehn Minuten mit 3:0 in Front und entschieden die Begegnung so schon in der Anfangsphase. Wir waren auch im Anschluss noch die tonangebende Mannschaft, allerdings nicht mehr ganz so zwingend und vergaben zudem viele Torchancen. Zudem fing sich die Gästeabwehr mehr und mehr wodurch uns nur noch zwei weitere Treffer gelangen. Kompliment an die Mannschaft, die trotz schwerer Bedingungen eine souveräne und konzentrierte Leistung zeigte.
Tore: 2x Lukas Rada, 2x Noah Väth, Oliver Gellert

 

Damit stehen wir weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz mit nun Wettbewerbsübergreifend 6 Siegen in Folge. Am Mittwoch erwartet und im Pokalviertelfinale mit der JFG Westspessart eine sehr schwere Aufgabe, die wir aber aufgrund zuletzt gezeigter Leistungen mit Optimusmus und Selbstvertrauen angehen werden.

SpVgg Hösbach Bahnhof - BSC A'burg Schweinheim 4:3

Obwohl uns Noah Väth nach nur fünf Minuten mit 1:0 in Führung brachte, war dies bis jetzt mit Abstand die schlechteste Halbzeit der Saison. Da wir wirklich alles vermissen ließen, lagen wir schnell mit 1:3 zurück. Glücklicherweise erzielte Noah Väth noch ein Traumtor und hielt uns somit im Rennen. In der Kabine waren wir uns einig, dass wir so nicht auftreten wollen und können und die Zuschauer sahen nun eine ganz andere Bahnhöfer Mannschaft. So drehten wir das Spiel durch einen Doppelpack von Oliver Gellert noch zu unseren Gunsten und sind mit 7 Punkten aus 3 Spielen voll im Soll. Kompliment an die Mannschaft für die gezeigte Moral!!

Pokal

BSC A'burg Schweinheim - SpVgg 2:3

Deutlich enger als in Runde eins ging es im Achtelfinale bei unserem Ligakonkurrenten zu.
Obwohl wir in der 13. Minute in Rückstand gerieten, blieben wir cool und spielten einen guten Fußball. So drehten wir das Spiel und lagen bis zur Halbzeit mit 3:1 in Führung.
In der zweiten Hälfte wurde es nochmal richtig eng, da wir beim 2:3 nicht richtig aufpassten und unsere Konterchancen allesamt vergaben.
Trotzdem eine gute Leistung und ein verdienter Sieg, was den Einzug ins Viertelfinale bedeutet.

Tore: 2x Noah Väth , Oliver Gellert

Meisterschaft

SpVgg - JFG Hochspessart 6:0

Eigentlich hätten wir das Spiel nach 15 Minuten schon zu unseren Gunsten entscheiden müssen, trafen allerdings das Tor einfach nicht. So brauchte es einen Elfmeter, den Noah Väth kurz vor der Halbzeit zum 1:0 verwandelte.
Nur zwei Minuten nach der Pause sorgte erneut Noah Väth für die Vorentscheidung.
Den Endstand von 6:0 besorgte Oliver Gellert mit seinem zweiten Viererpack der Saison.

Pokal

SpVgg - (SG) VfR Goldbach 7:2

In der ersten Pokalrunde zeigten wir eine bärenstarke Leistung und zogen souverän in das Achtelfinale ein. Einzig in der Anfangsviertelstunde taten wir uns noch schwer und brauchten etwas Zeit um unseren Rhythmus zu finden.
Nach einer halben Stunde brachte uns Lukas Rada durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Front.
Allerdings mussten wir unnötigerweise kurz vor der Pause noch den Anschlusstreffer hinnehmen.
In der zweiten Halbzeit spielten wir uns dann in einen Rausch. Den Anfang machte Noah Väth in der 51. Minute. Im Anschluss gelang Oliver Gellert ein Viererpack binnen elf Minuten.
Kurz vor Ende erzielten die Gäste nach einem Foulelfmeter noch das 2:7.

Meisterschaft
SpVgg - JFG Westspessart 1:1


Gleich zu Beginn der Saison erwartete uns mit der JFG Westspessart eine sehr schwere Aufgabe. Man merkte, dass es unser erstes Saisonspiel war und wir noch nicht eingespielt sind.
In Halbzeit eins fehlte es noch an viele Dingen und so gingen wir verdient mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.
Nach der Pause steigerten wir uns in allen Belangen, nahmen aber vor allem den Kampf an. In einem immer hektischer werdenden Spiel erzielte Jakob Schweickard in aller letzter Sekunde den umjubelten Ausgleich per direktem Freistoß.
Mit etwas Glück fuhren wir so des ersten Punkt der Saison ein, mit dem wir gut leben können.