SPIELBERICHTE DER U19 A-1 JUNIOREN

SAISON 2022/2023

Unglückliches Unentschieden gegen die JFG Schwanberg !

SG SpVgg Hösbach Bahnhof - JFG Schwanberg  1:1

Es gibt im Fußball manchmal Tage da ist das Runde nicht ins Eckige zu kriegen, so einen Tag hatte unsere U19 am letzten Samstag. Über 80% Prozent Ballbesitz, ca. zwei Drittel aller Zweikämpfe gewonnen, gut kombiniert und sich eine Chance nach der anderen erspielt, ein Chancenverhältnis von ca. 15:1, ein Gegner der keine 10mal während des gesamten Spiels sich spielerisch aus seiner eigenen Hälfte befreien konnte und doch steht am Ende ein 1:1, in dem die Mannschaft fast 45 Minuten einem Rückstand hinterherläuft. Die Truppe hat vom Anfang an die JFG Schwanberg, die mit allen was da war am eigenen 16er verteidigt hat, hinten reingedrückt. Es gab Chancen im Minutentakt, die leider alle nicht genutzt werden konnten. Entweder wurde die Chance unkonzentriert vergeben oder irgendwas war immer weg, ob nun Pfosten, Latte, einer der zahlreichen Verteidiger oder der Keeper des Gegners der teilweise sehr gut hielt oder einfach nur da stand wo der Ball hinflog. So kam es, wie es oft solchen Spielen passiert, kurz vor der Halbzeit kommen die Schwanberger mit einem langen Ball vor unser Tor und der gerade eingewechselte Stürmer schiebt zum 1:0 für die JFG Schwanberg ein. Dies war gleichzeitig der völlig unverdiente Halbzeitstand. Das gleiche Bild bot sich in der zweiten Halbzeit, nur das wir jetzt noch mehr Druck machten und noch mehr Chancen hatten. Allein in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit hatten wir 5 „Hundertprozentige“. Die Mannschaft wurde nicht müde weiter gegen das Bollwerk anzurennen, in der 83. Minute war es dann endlich soweit, Marvin Riedel konnte eine flache Hereingabe von Marlon Eicker aus 5 Metern über die Linie drücken. Auch nach dem hochverdienten Ausgleich versuchten die „Bahnhöfer“ weiter den Druck hochzuhalten, mehrfach hätten wir noch den Siegtreffer erzielen können. Es sollte nicht sein und so müssen wir uns mit dem einen Punkt zufriedengeben. Spielerisch hat sich die Mannschaft nichts vorzuwerfen, anfangs hatten wir kein Glück und dann kam noch Pech dazu.

Nächste Woche in Bergrheinfeld werden wir versuchen die drei Punkte mitzunehmen um vorne dran zu bleiben.

Gelungener Start in die Saison für die U19 SG SpVgg Hösbach-Bahnhof!

SG SpVgg Hösbach Bahnhof - SG DJK TuS Aschaffenburg Leider  4:0

Auch im zweiten Spiel der noch jungen Saison in der U19 Bezirksoberliga Unterfranken konnte unsere Mannschaft die drei Punkte einfahren und die „weiße Weste“ verteidigen. Die Bilanz nach zwei Spielen 6 Punkte und 6:0 Tore. Das 4:0 gegen die SG DJK-TuS Aschaffenburg-Leider spricht eine klare Sprache. Die Truppe ging die Partie sehr konzentriert an und konnte bereits nach 4 Minuten durch Phil Hein in Führung gehen. Noah Väth wurde auf der linken Seite geschickt und legte den Ball perfekt in die Mitte auf den eingelaufenen Phil Hein, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Mit dieser Führung im Rücken übernahmen wir für die nächsten 15 Minuten die Kontrolle, konnten dies allerdings nicht in etwas Zählbares ummünzen. Die Leiderer kamen Mitte der ersten Hälfte immer besser ins Spiel, strahlten dabei aber keine wirkliche Gefahr aus.  Einzig Standardsituationen waren ihre einzigen Strafraumszenen. Eine Ecke führte dann kurz vor der Halbzeit doch noch zu einer Großchance, der Ball kam hoch in den Strafraum und wurde von dem Leiderer Kapitän an die Latte gesetzt. Im direkten Gegenzug konnte Leon Braun auf 2:0 erhöhen. Wieder brachen wir auf der linken Seite durch und Leon versenkte den Ball abgebrüht im kurzen Eck. So ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff kamen beide Mannschaften erst wieder langsam ins Spiel, Leider musste nun das Risiko erhöhen. Der Druck auf unser Tor erhöhte sich nun immer mehr, aber unsere Abwehr um Louis Maier verteidigte aufmerksam und ließ nur ein paar Halbchancen zu. Je länger das Spiel dauerte desto robuster und druckvoller wurde die Spielweise der DJK-TuS Leider. In dieser Zeit wurde auch unserer Verletztenliste wieder ein Stück länger, Simon John (Nase) und Lukas Sauer (Schlüsselbein) mussten verletzt ausgewechselt werden. Wir wünschen Euch auf diesem Wege gute Besserung! Leider kam nun auch zu größeren Chancen und war dem Anschlusstreffer sehr nahe, mit etwas Glück und einem starken Keeper, Malte Kunkel, blieb die Null bestehen. Natürlich kamen wir jetzt auch zu mehr Konterchanchen. Eine solche nutzte Noah Väth und machte mit dem 3:0 den Deckel drauf. Noah setzte sich im Strafraum der Leiderer durch und konnte im zweiten Versuch einnetzen. Mit dem Schlusspfiff nahm Jonathan Scheuber einen Ball im gegnerischen Strafraum aus der Luft und erhöhte zum 4:0.

 

Zum Glück sind wir am kommenden Wochenende spielfrei und unsere verletzten Spieler können sich ein wenig regenerieren. Am Samstag den 17.09.2022 um 16:00 Uhr ist die U19 der JFG Schwanberg in der Nonnenbach-Arena zu Gast.

U19 gestaltet Auftakt in Heidingsfeld erfolgreich!

Bedingt durch einige Ausfälle, Urlaubern und Verletzungen, trat die U19 unserer SG SpVgg Hösbach-Bahnhof mit Unterstützung aus der U17 bei der Vertretung des SV Heidingsfeld an. Simon John, der diesen Sommer von JFG Aschafftal zu uns gestoßen war, bestritt sein erstes Spiel für die „Bahnhöfer“. Es sollte ein erfolgreicher Auftritt werden. Auf dem großen Hauptplatz der Heidingsfelder Anlage entwickelte sich von Anfang an ein intensives und körperbetontes Spiel, das trotz der vielen geführten Zweikämpfe immer fair blieb. Nach einer kurzen Phase des Abtastens schien die Heimmannschaft das Kommando zu übernehmen, aber nur optisch. Nach 9 gespielten Minuten konnte Marlon Eicker einen langen Ball von Louis Maier aufnehmen und sich in Richtung des gegnerischen Strafraumes absetzen, zwei Haken gegen die etwas schwerfällig wirkenden Innenverteidiger und ab mit der Kugel, flach ins lange Eck. Die Führung gab uns mehr Präsenz und bremste Heidingsfeld sichtbar aus. Trotz einiger Halbchancen konnten wir die Führung nicht weiter ausbauen, die Heidingsfelder Offensive brachte bis auf einen Flachschuss aus 20 Metern bis zu Pause nichts Nennenswertes zu Stande. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung für uns in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte veränderten sich anfangs die Kräfteverhältnisse wenig, wir hatten das Spiel gut im Griff. Mitte des zweiten Durchganges machten die Heidingsfelder mehr Druck und kamen zu ein paar guten Abschlüssen, die allerdings meist in den Armen von unserem souverän agierenden Keeper Malte Kunkel landeten oder von der aufmerksamen Abwehr rund um Timo Klar abgefangen wurden. Die durch den Heidingsfelder Offensivdrang entstandenen Räume konnten wir dann 78. Minute zum 2:0 nutzen, wieder war es Marlon Eicker der den Ball im gegnerischen Tor versenken konnte. Mit diesem Treffer war der Widerstand der Heidingsfelder gebrochen und wir brachten das Ergebnis über die Zeit.

 

Ein insgesamt verdienter und ungefährdeter Auftaktsieg für unsere U19, den wir hoffentlich nicht zu teuer bezahlt haben, denn zu dem bereits verletzen Spielern gesellten sich noch Marlon Eicker (Sprunggelenk) und Robin Keske (Mittelfuß). Bereits am kommenden Donnerstag steht in der Nonnenbach-Arena das nächste schwere Spiel gegen die Mannschaft von der SG DJK-TuS Aschaffenburg-Leider an.