SAISONRÜCKBLICKE AKTIVE & JUNIOREN

"BENEFIZTURNIER VON HERZMENSCH"

 

Beim Benefizturnier für zwei Menschen, denen das Glück im Leben bisher nicht hold gewesen ist, nahmen wir auch mit einer Mannschaft teil. Aufgrund der Tatsache, dass das Turnier an einem Samstag stattfand und sich unsere Jugendmannschaften im Saisonendspurt befinden, konnten eigentlich nur die Jungs unserer U17 teilnehmen. Im Turnier mit 10 Mannschaften gingen wir schließlich als Sieger hervor. Wichtiger jedoch war das Auftreten unserer Jungs, die nicht nur die 750 € Gewinnprämie für den guten Zweck wieder spendeten, sondern auch mit ihrem Auftritt Eindruck gemacht haben. Wir von der SpVgg können uns nur bei Euch bedanken, ihr habt die SpVgg überragend vertreten. Ein großes Dankeschön vor allem an Ole Bergmann für die Organisation! Welchen Eindruck die Jungs gemacht haben, zeigt ein Email, das die Vorstandschaft erreicht hat:

---

Guten Morgen,
mein Name ist xxx. Ich unterrichte an der Maria Ward Schule in Aschaffenburg. Am Wochenende war ich mit zwei Mädchen Mannschaften bei dem Benefizturnier in Hösbach, wo auch eine Mannschaft ihres Vereins vertreten war. Ich hatte schon mit den Jungs gesprochen, wollte es ihnen aber auch nochmal mitteilen: Ich habe selten solch eine nette, faire und einfach normale Truppe von Jugendlichen erlebt. Die können wirklich stolz auf sich sein und ihr Verein stolz auf die Jungs. In der heutigen Zeit wo oft negativ über ' die Jugend' gesprochen und berichtet wird, war es eine wahre Freude diese Mannschaft in Aktion zu sehen. Weiter so!
Mit sportlichem Gruß
xxx
---
Es spielten: Benedikt Kremer, Yuzef Al Shamo, Ole Bergmann, Lauren Mechler, Louis Baumann, Oliver Gellert, Sebastian Fahnemann, Ricardo Steglich und Jannis Rudolph

"ANPFIFF.INFO WÄHLT NIKLAS SCHÖFER IN DIE

BEZIRKSLIGA-ELF DER SAISON 2018/2019"

 

 

Auch wenn der Ball aktuell ruht, kommen wir aus der Bericht Erstattung nicht wirklich raus.

Das Internet Portal Anpfiff.info, hat wie auch in den Jahren zuvor eine BZL-Elf der Saison gewählt.

Hier konnte sich unser Niklas einen Platz im Mittelfeld ergattern, den mit seinen 23 Jahren ist er nicht nur für uns eine tragende Säule im Spiel, Nein auch überregional kennt man unseren Linksfuß mittlerweile bestens. Mit 17 Treffern aus 25 Spielen und 2101 Einsatzminuten stellt er sein spielerisches Können, wie auch seine Torgefahr eindrucksvoll unter Beweis. Herzlichen Glückwunsch Niklas! Das hast du dir auch verdient!!!

 

Hier geht´s zum kompletten Artikel:

http://www.anpfiff.info/sites/cms/artikel.aspx?SK=7&Btr=81199&Rub=174

 

 

"SAISONRÜCKBLICK 2018/2019 DER AKTIVEN"

 

Die Saison 2018/2019 ist zu Ende. Beleuchtet man die beiden Mannschaften im Bereich der Aktiven, so kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Um dies so klar sagen zu können, muss man auch die Saison der Vorrunde mit in Betracht ziehen um einen Vergleich herstellen zu können.

 

Unsere 1. Mannschaft beschloss diese Runde mit 49 Punkten auf einem guten 4. Platz. Von 30 Spielen konnte die Hälfte der Spiele gewonnen werden, während wir 4 Remis errangen und uns 11x dem Gegner geschlagen geben mussten. Unser Torverhältnis beschlossen wir mit 65 geschossenen Toren, zu 64 kassierten Treffern. Der Unterschied zur Vorsaison ist im Detail gar nicht mal so groß. Lediglich die Platzierung zur Vorsaison macht einen gewaltigen Unterschied. Während wir mit nur 1 Punkt mehr dieses Jahr 4. wurden, waren wir letztes Jahr mit einem Punkt weniger am letzten Spieltag nur 7.. In der Fairnesstabelle belegten wir dieses Jahr von 16 Mannschaften leider nur Platz 11. Was nicht schön war, ist das wir uns mit 4 roten Karten zu oft selbst unnötig schwächten. Die meisten Einsätze absolvierte Christopher Ritz mit 29 Partien und insgesamt 2.379 Spielminuten für unsere Farben. Mit Florian Hasenstab und Niklas Schöfer konnten gleich 2 Spieler von uns jeweils 17 Treffer erzielen, die sich damit beide auf Rang 6 der gesamten Torschützenliste der Liga eintrugen. Patrick Schneider kam bei 19 Partien auf 14 Treffer und wurde in der Torschützenliste 12..

Generell wäre vielleicht dieses Jahr auch noch mehr drinnen gewesen, allerdings mussten wir uns auch über entscheidende Spielzeiten ohne mehrere Stammkräfte durchboxen, da uns das Verletzungspech heimsuchte. Besonders die beiden Anfangswochen im April bleiben hier im Gedächtnis als wir in zwei Wochen gegen den 1., 2., 4. & Drittplatzierten der Liga antreten mussten. Auch wenn wir hier mit 0 Punkten in dieser Phase das Feld verlassen mussten, opferte sich jeder Spieler bis zum letzten Atemzug auf. Die Einstellung im Team hat dieses Jahr wieder von vorne bis hinten gestimmt. Auch gegen Ende der Runde waren etatmäßige Stammkräfte der BZL-Elf sich nicht zu Schade unsere Reservetruppe im Aufstiegsrennen zu unterstützen. Was auch bemerkenswert ist, dass wir wieder eine super Unterstützung aus unserer U19 hatten, die sich selbst mehr als das eine oder andere Mal abrackerten um sich selbst zu zeigen und uns zu helfen! Auch bzw. gerade weil die Jungs selbst um die Meisterschaft mitspielen dieses Jahr, ist ihnen dieser Dienst umso höher anzurechnen! Vielen Dank hier an das Trainer-Team um Michael Löffler und Fabian Ritter und seine A-Junioren!!! Erklärtes Ziel für die kommende Runde muss es sein, eine fairere Performance abzuliefern die gleichzeitig weiter auf unseren Grundsäulen beruht. Wir möchten mit Eigengewächsen und „Bahnhöfern“ versuchen in der Bezirksliga konkurrenzfähig zu sein und vorne mitzuspielen. Generell wird es darauf ankommen verletzungsfrei zu bleiben und sollte es doch dazu kommen, müssen die Jungs, die sonst bis jetzt noch nicht in der Verantwortung standen, die Ärmel hochkrempeln und den Bock umstoßen wenn es nötig ist. Dazu sind auch ALLE in der Lage, was sie in dieser Saison mehrfach unter Beweis stellen konnten.

 

Unsere 2. Mannschaft hat dieses Jahr leider den großen Wurf verpasst. Im letzten entscheidenden Saisonspiel gegen den ärgsten Konkurrenten SG Viktoria Kahl II / DJK Kahl I musste man leider eine Niederlage quittieren und beschloss die Runde auf einem undankbaren 4. Tabellenplatz. Aber auch hier erstmal eins, nach dem anderen. Auf Platz 4 in der A-Klasse Aschaffenburg II können unsere Jungs dennoch ziemlich stolz sein. 46 Punkte wurden errungen bei 13 Siegen, 7 Remis und 4 Niederlagen. Mit einem Torverhältnis von 56 geschossenen Toren, zu 31 kassierten Treffern stellten unsere Jungs die beste Abwehr der Liga!!! Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um Welten! In der Saison 2017/2018 wurden wir 10. mit lediglich 25 Punkten. Allerdings muss man auch erwähnen, dass wir dieses Jahr in einer reinen Reserveklasse antreten durften (was letztes Jahr nicht der Fall war!) mit ausschließlich 2. Mannschaften. Was uns dieses Jahr im Gesamtblick auf die Tabelle wohl ärgern dürfte sind die vielen Unentschieden. Bei lediglich 6 Punkten Abstand auf Platz 1 hätten uns wohl 3 Partien genügt, bei denen wir einen Sieg hätten einfahren müssen und wir wären verdient Meister geworden. Auch erwähnenswert und unerfreulich ist, dass unsere Reserve leider ebenfalls mit zu vielen roten Karten negativ auffiel. Von 13 Mannschaften konnten wir in der Fairnesstabelle, nur Platz 10 belegen und kassierten auch hier 2 Feldverweise. Dauerbrenner des Teams war in unserer 2. Mannschaft Steffen Göbel mit 23 Einsätzen und 1.706 Minuten Spielzeit. Luca Beshka konnte in 18 Einsätzen 13 Treffer markieren gefolgt von Jonas Repp, der in 19 Partien 11 Treffer für uns schoss. Luca wurde somit in der Torschützenliste der Liga 5. und Jonas 12.. Unsere Reserve kann in diesem Jahr stolz auf das erreichte sein auch wenn es am Ende nicht zu einem Relegationsspiel oder Titel gereicht hat. Auch unsere Jungs aus der Reserve litten stark unter der Verletzungsmisere, die uns in diesem Jahr getroffen hatte. Hier mussten wir auch vermehrt Spieler in die 1. Mannschaft abstellen oder verloren Unterstützung aus der U19 um diesen Personalmangel auffangen zu können. Wir müssen nun die Erfahrungen, die wir in diesem Jahr gesammelt haben in der neuen Saison richtig zum Einsatz bringen. Auch hier müssen sich wieder alle Spieler zusammenraufen und das Positive in diesem Jahr mitnehmen und gleichzeitig an den negativen Dingen arbeiten!!! Können wir uns hier verbessern dann gibt es keinen Grund warum wir in der neuen Saison nicht wieder ein so erfolgreiches Jahr haben können.

 

Der Vorstandschaft und generell dem Verein bleibt nur eines zu sagen: Vielen Dank an alle Spieler, für eine solch aufopferungsvolle Performance und tolle Saison! Wir sind stolz auf euch, ihr seid grandios!!! Wir hoffen, dass ihr uns alle erhalten bleibt!!!! Jeder von euch ist wichtig, keiner soll uns verloren gehen weder jung noch alt. Das seht Ihr auch daran, dass jeder Chancen bekommt sich zu beweisen und die Bezirksliga ist doch nun wirklich die geilste Liga im Umkreis :-) Ebenso natürlich die A-Klasse, mit vielen tollen Derbys! Ihr seid die Personen, die den Verein zu dem machen was er ist und warum wir ihn Alle so lieben! Das Mitfiebern und bibbern, das Diskutieren vor und nach den Spielen, wie auch die Freude und Niedergeschlagenheit… Wir teilen alles zusammen! Und das ist unbezahlbar und macht es viel leichter! Für viele von uns ist es unverzichtbar und wunderschön!!!

 

VIELEN VIELEN DANK FÜR DIESE TOLLE SAISON 2018/2019!!!                 

SpVgg Hösbach-Bahnhof – Mehr als nur ein Verein!

SAISON 2016/2017

"VON DEN „KLEINEN“ BIS ZU DEN „JUNGEN WILDEN!“

Die „Bahnhöfer“ Jugend setzt Zeichen! Was für eine Saison für unsere Jugendmannschaften. Zwei Meistertitel, ein Pokalsieg, einmal den 2ten Platz, den Klassenerhalt der U19 in der BOL und ein komplett ungeschlagenes Team. Der ganze Verein ist enorm stolz auf seinen Nachwuchs. So ein Erfolg hat natürlich viele „Väter“ und vor allem „Mütter“. Ohne den enormen Einsatz der Trainer und Betreuer, die Woche für Woche ihre Zeit für die Kinder auf dem Fußballplatz opfern, geht hier überhaupt nichts. Natürlich ist der Einsatz der Eltern ebenfalls unverzichtbar und mit steigendem Erfolg wird der Anspruch auch immer größer. So wird sich die U13 in der kommenden Saison auf Fahrten bis zu 150 km einfach einstellen müssen. An dieser Stelle sollten aber auch nicht die vergessen werden, die im Hintergrund immer wieder für den Verein Hand anlegen, das beginnt im Vorstand, geht über die „guten Seelen des Vereins“ die sich um den Platz und die Technik im Sportheim kümmern und die Kabinen in Stand halten, bis hin zu denen die am Samstagmorgen um kurz nach acht den Platz für das Wochenende herrichten.

Die Jugend sagt vielen Dank und auch ihr seid ein Teil dieses Erfolges! Ein Verein, wie unserer, ist nur mit Leben zu füllen, wenn alle mithelfen und an einem Strang ziehen!

Fangen wir mit unseren ganz kleinen „Wilden“ an. Dieses Jahr wurdet ihr von unserem FSJler Nico Beshka trainiert , betreut wurden die Bambinis von Ole Bergmann und Lukas Weineck, einem U15 und einen U17 Spieler. Natürlich geht das nicht ohne die Unterstützung der Eltern, hier auch nochmal einen riesigen Dank an Steffen Kress und Franziska Bayer. Die Bambinis spielen in Turnierform mit 4-5 teilnehmenden Teams. Nach einem „Fehlstart“, für den ihr nichts konntet (SORRY), habt ihr euch von Spieltag zu Spieltag gesteigert. Das zeigen auch die letzten beiden Turniere, die ihr sehr erfolgreich gestalten konntet. Zum Glück für die anderen Teams ist die Saison nun rum J

In der F-Jugend sind wir diese Saison wieder mit 2 Teams an den Start gegangen. Beginnen wir mit dem jüngeren Jahrgang, der F2.  In der Runde gab es in 10 Spielen 4 Siege, 5 Niederlagen und 1 Unentschieden, die Mannschaft spielte dabei richtig guten Fußball und wird in der neuen Saison bestimmt richtig mitmischen. Die F1 gehört sicher zu den Ausnahmejahrgängen der „Bahnhöfer“ und tritt damit in die Fußstapfen von Patrick Schneider, Manuel Fuchsbauer & Co. (Ja die beiden schnüren tatsächlich seid Ihren ersten Ballkontakten die Schuhe für die SpVgg) Von 14 Spielen wurden 10 gewonnen, dabei wurden 127 Tore erzielt und nur 19 Gegentore kassiert. Die Mannschaft schließt diese Saison ungeschlagen ab. Trainiert wurden die beiden Mannschaften von Harald Schüttler und Jan Welzbacher, die diesen Erfolg mit ihrem Einsatz und Sachverstand erst möglich gemacht haben.

Auch bei der U11 konnten wir dieses Jahr wieder 2 Mannschaften stellen. Auch hier kamen die Trainer wieder aus den Reihen der eigenen Jugend.  Nico Beshka (U19) übernahm zusätzlich zu den Bambinis auch hier im Rahmen seiner FSJ-Tätigkeit die Verantwortung in der E2. Der jüngere E-Jugend Jahrgang hat eher eine durchwachsene Saison hinter sich. Die Mannschaft brauchte fast die gesamte Hinrunde um sich zu finden, in der Rückrunde und auch beim Greenwood-Cup konnte die Truppe dann aber durchaus ihre Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen. Bei dem älteren Jahrgang, der von Veit Klement und Lukas Lutze (beide U17) trainiert wurde, gab es in der Hinrunde in 6 Spielen 6 Siege mit einem Torverhältnis 64:6. In der Rückrunde, hier wurden dann die besten Mannschaften der Hinrunden Gruppen in eine Liga zusammengeführt, musste die Mannschaft auch ein paar Niederlagen einstecken. Insgesamt machen unsere beiden E-Jugend Mannschaften richtig Hoffnung auf die Zukunft.

In der D-Jugend konnten wir, auch dank der Unterstützung durch die E1, 2 Mannschaften stellen, wobei die 2te Mannschaft ohne Wertung in der Gruppe antrat. Trainiert wurde die Mannschaft von Luca Beshka, der in unserer U19 sehr erfolgreich auf Torejagd geht. Trotz, dass die Mannschaft fast niemals in der gleichen Aufstellung an den Start gehen konnte, wurde ein beachtliches Ergebnis erzielt. Bei 20 Spielen wurden 8 Siege, 2 Remis und 10 Niederlagen erreicht, ein sehr gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass viele Gegner teilweise 2 Jahre älter waren wie unsere Kicker.  Das Highlight dieser Saison ist sicherlich die U13-1, sie schaffte das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg. Das hat in dem Verein noch keine Mannschaft erreichen können. Hinzu kommt der mit der Meisterschaft verbundene Aufstieg in die BOL Unterfranken, der höchstmöglichen Klasse im D-Jugendbereich. Ein riesen Glückwunsch an das Erfolgsteam. Mit Felix Renner und seinem „Co“ Dennis Hein sind es wieder sehr junge Trainer die aus unseren eigenen Mannschaften stammen, beide tragen unsere Farben in den aktiven Herrenmannschaften.

In der C-Jugend hat das Team um Trainer Christian Sojka zum zweiten Mal in Folge den Vizemeistertitel geholt. Die Jungs und natürlich unser Mädel waren wahrscheinlich die spielstärkste Truppe in ihrer Klasse, mussten sich aber am Ende der Saison der Viktoria aus Aschaffenburg geschlagen geben. Beide Jahrgänge werden in den jeweiligen Altersklassen im nächsten Jahr wieder mit Volldampf angreifen.

Damit kommen wir zum nächsten Meistertitel. Unsere U17 konnte bereits sehr frühzeitig den Meistertitel perfekt machen, 4 Spieltage vor Schluss wurde alles klar gemacht. Am Ende der Saison stehen 19 Siege und 107:13 Tore in 20 Spielen. Ganz nebenbei wurde im Winter die Kreismeisterschaft in der Halle eingefahren. Auch dieses „Meisterschaftsdouble“ ist ein riesiger Erfolg. Jürgen Horn und sein Co-Trainer Nico Beshka haben es verstanden ein richtiges Team „zusammenzuschweißen“, das auch außerhalb des Fußballplatzes fast unzertrennlich ist.

Ein Saisonende bringt aber auch immer ein paar Abschiede mit sich, das ist bei den Junioren nicht anders als bei den Erwachsenen. Zwei Spieler aus unserer erfolgreichen U9 verlassen uns in Richtung Viktoria Aschaffenburg, auch aus der U17 zieht es einen Spieler in die gleiche Richtung. Die SpVgg wünscht euch alles Gute und viel Erfolg.

Auch der Verlust zweier altgedienter Trainer trifft uns hart, Christian Sojka (U15) und Harald Schüttler(U9) stehen uns für die nächste Saison leider nicht mehr zur Verfügung. Während unser „Schütti“ als Spielertrainer (je oller desto doller) versucht, die Herren von Eintracht Rottenberg nach vorne zu bringen, will sich Christian eine Schaffenspause gönnen. Wir danken den beiden für die jahrelange erfolgreiche Arbeit und sind uns sicher euch bald wieder im Team der „Bahnhöfer“ begrüßen zu können. So ganz geht ihr ja beide nicht, eure Söhne tragen ja weiterhin das Trikot der Spielvereinigung.