ALLGEMEINES

"ZU- UND ABGÄNGE DER AKTIVEN WINTERPAUSE 2017"

 

Abgänge Winterpause 2017:

DOMINIC MARSCHALL & DENNIS MARSCHALL

 

Beide Spieler verließen uns zur aktuellen Winterpause in Richtung Heimat zur DJK Hain. Nach vielen schönen Jahren im Aktiven Bereich bei uns wurden die Zelte abgebrochen und es soll ein neuer Anlauf im Seebachtal gestartet werden. Die Marschall-Zwillinge haben viele Freunde bei uns gewonnen, dennoch hat sich der Wunsch geregt gemeinsam mit alten Weggefährten erneut die Schuhe zu schnürren. Schweren Herzens müssen wir diese Entscheidung akzeptieren, wollen es aber nicht versäumen den beiden unseren Dank auszusprechen im Namen des gesamten Vereins! Ihr habt euch immer Vorbildlich verhalten, wart immer für uns da und seid in jeder Notlage in die Presche gesprungen! Vielen, vielen Dank & wir wünschen euch alles Gute und viel Erfolg!

 

Ein Sonderlob möchten wir hier auch noch an „Papa & Mama Marschall“ richten. Ralf, als Betreuer seiner Jungs & unserer jungen Hüpfer war immer da und hat viel Zeit und Mühen auf sich genommen. Auch hier verlieren wir ein tolles Mitglied ins unserer Mitte! Für euch alle gilt: Ihr seid immer wieder bei uns willkommen, denn ihr habt „im Bahnhof“ eine zweite Heimat gefunden

 

Zugänge Winterpause 2017:
DOMINIK HAUSBERGER & TIMO CAREY

 
Unsere beiden Eigengewächse waren zuletzt beim TSV Rottenberg unterwegs. Aufgrund längerer Inaktivität konnten wir Sie nun zurück holen und erneut für uns begeistern. Beide Spieler tun nicht nur der Moral der Truppe gut, sondern können auch für unsere 2.te Mannschaft eine echte Verstärkung sein. Wir freuen uns, euch beide wieder bei uns begrüßen zu dürfen! Welcome back Timo & Hausi!

"TOLLE AUSZEICHNUNG FÜR UNSEREN BERND KLEMENT"

BFV würdigt ehrenamtliches Engagement
Einmal im Jahr stehen die wahren Helden des bayerischen Amateurfußballs im Scheinwerferlicht: der Platzwart, die Abteilungsleiterin, die Trainerin oder der Grillmeister. Egal wie gut der Keeper eines Vereins auch immer sein mag, oder wie zielsicher der Goalgetter: Ohne dem bis in die Haarspitzen motivierten Team hinter dem Team hätte keine Mannschaft auf Dauer Erfolg. Nicht im Amateurfußball, aber auch nicht auf der ganz großen Fußballbühne: Schließlich wird kein Kicker als Nationalspieler geboren. Und fast jedes Top-Talent legt bei einem kleinen Klub an der Basis den Grundstein für die spätere Laufbahn im Profifußball und der Nationalelf. So wie beispielsweise Philipp Lahm, der seine Karriere bei der FT Gern in München begann. Einen geeigneteren Ehrengast hätte der Bayerische Fußball-Verband (BFV) für die 22. Ehrenamtspreisverleihung am 18. November (10.30 Uhr) im Münchner GOP Varieté-Theater (offizieller Kulturpartner des BFV) gar nicht finden können, um den 24 Kreissiegern für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken.

Die Preisträger 2017:
Bezirk Unterfranken:
Kreis Würzburg: Danilo Eckold, TSV Gerbrunn, Abteilungsleiter Fußball
Kreis Schweinfurt: Thomas Klein, TSV Waigolshausen, 1. Vorsitzender
Kreis Aschaffenburg: Bernd Klement, SpVgg Hösbach-Bahnhof, 1. Vorsitzender
Kreis Rhön: Nico Rogge, TSV Oerlenbach, Abteilungsleiter Fußball

Quelle:BFV

"EINFACH NUR DANKE - AN ZWEI GROßARTIGE PERSÖNLICHKEITEN UNSERES VEREINS!"

 

Ihr seid ein Teil unserer großen Familie. Wir sind sehr stolz auf euch!

DANKE für alles, was Ihr für diesen Verein gegeben habt und weiterhin gebt. Ihr seid SPITZE!

 

Matthias Helfrich - für 450 Spiele

Oder wie er von jedem liebevoll genannt wird "Sittich" schnürt seit seinen ersten Schritten die Schuhe für die Bahnhöfer. Eigentlich unglaublich aber wahr. Ein echtes Urgestein mit so viel Herz, Humor und Freude am Leben. Du bist ein großes Vorbild für Jung und Alt und bringst mit deiner lockeren und erfrischenden Art jeden Eisberg zum schmelzen. Lediglich wenn Uli Hoeneß angerufen hätte wolltest du die Freigabe für einen Vereinswechsel. Der hat dein Talent aber vorallem DICH als Menschen - was dich so besonders und einzigartig macht - nicht erkannt. Bleib wie du bist lieber Sit und lass uns gemeinsam alt werden!

 

Josef Lurz - für 30 Jahre Platzkassier und Fahnenträger

Auch diese Vereinstreue ist heutzutage eine Seltenheit. Lieber Josef, vielen Dank für all deine Unterstützung und deine Treue zum Verein. Wir hoffen sehr, dass wir dich auch weiterhin am Spielfeldrand begrüßen dürfen, als einer unserer "Edel-Fans". DANKE für alles!